Hochwang
****

Hochwang

Echt, entspannt und voller Möglichkeiten

Mitten im Herzen des Schanfigg liegt auf der rechten Talseite
die sonnenverwöhnte Bergterrasse Hochwang. Hoch oben im urtümlichen Maiensäss
Fatschél befindet sich die Talstation einer idyllischen Sesselbahn. Die Gäste fahren mit
den Zweiersesseli hinauf ins wild romantische Hochwanggbiet. Für Wanderer sind die
Wege Richtung Arosa oder Chur gut und übersichtlich markiert. Das
Panoramarestaurant Triemel lädt zum Verweilen ein, genau wie auch die heimelige
Hochwanghütte, die man nach 20 Gehminuten erreicht. 
 Die Wintersaison startet am 22. Dezember 2018.
Sesselbahn | © Nina Mattli

Sportbahnen Hochwang

Hochwang wie er immer schon war: echt, entspannt und voller Möglichkeiten

Mitten im Herzen des Schanfigg liegt auf der rechten Talseite die sonnenverwöhnte Bergterrasse Hochwang. Hoch oben im urtümlichen Maiensäss Fatschél befindet sich die Talstation einer idyllischen Sesselbahn. Die Gäste fahren mit den Zweiersesseli hinauf ins wild romantische Hochwanggbiet. Für Wanderer sind die Wege Richtung Arosa oder Chur gut und übersichtlich markiert. Das Panoramarestaurant Triemel lädt zum Verweilen ein, genau wie auch die heimelige Hochwanghütte, die man nach 20 Gehminuten erreicht.

Start Wintersaison: 22. Dezember 2018

Zur Webseite
Hochwang | © Nina Mattli

Bogenpark

Sich entspannen beim Bogen spannen
Abwechslungsreicher Parcours mit 28 3D Tieren auf 1500 m.ü.M. bei der Talstation der Sportbahnen Hochwang in Fatschel, St. Peter. Der Bogenpark Hochwang ist in einem abwechslungsreichen Gelände angelegt. Der Parcours mit seinen 28 3D Tieren führt durch Schluchten, über Bäche, auf schmalen, gut gesicherten Pfaden durch die lichten Tannenwälder. Auf halbem Weg können sich die Schützen am Grillplatz «Janover Egg» verpflegen und ausruhen. Für Anfänger ist ein Einführungskurs von ca. ¼ Stunde obligatorisch. Gutes Schuhwerk ist unerlässlich. Es stehen Gratisparkplätze zur Verfügung. Die Besitzer der «All Inclusive-Karte Arosa» dürfen den Park gratis benützen.

Parcours entdecken
Hochwang Flitzer | © Nina Mattli

Hochwang-Flitzer

Schlittelspass im Sommer!
Mit dem «Hochwangflitzer» können Sie das Schlittelfeeling auch im Sommer geniessen – ein Abenteuer, das man nur am Hochwang erleben kann. An Wochenenden fährt man mit der romantischen Sesselbahn von Fatschél nach Triemel und saust mit dem «Hochwangflitzer» zwischen Alpwiesen über die asphaltierte Strasse zur Talstation hinunter. Ausgerüstet mit Helm, Knieschonern und Handschuhen ist es das einmalige Erlebnis für Wagemutige. Dank hochtechnisierten Scheibenbremsen ist auch abruptes Bremsen erlaubt und gibt dem Fahrer die optimale Sicherheit beim «Sommerschlitteln» am Hochwang. Hochwang Tourismus

Weitere Informationen
Flora und Fauna | © Nina Mattli

Flora und Fauna

Bunte Blumenwiesen, seltene Pflanzen und vielfältige Tierwelt beobachten.
Im zauberhaft urtümlichen Schanfigg trifft der Wanderer immer wieder auf seltene Pflanzen. Am Wegrand findet man im Frühjahr den Frauenschuh, eine der prächtigsten wildwachsenden geschützten Orchideenarten. Die unberührten Hoch- und Flachmoore im Hochwanggebiet beherbergen viele Raritäten der Flora, die das Herz des Naturliebhabers höher schlagen lassen. Die farbenfrohen Magerwiesen mit ihrer Blumenpracht und Tierbeobachtungen an den Bergflanken sind entspannende Erlebnisse, die noch lange in Erinnerung bleiben.
 
Zur Webseite
Grillplatz Fasolis | © Nina Mattli

Grillplätze

Wunderschön angelegte Grillplätze für die ganze Familie.
Mitten im Wald auf sonnendurchfluteten Wiesen sind in Pagig und Fatschél Grillplätze für Familien angelegt. Gemütliche Holztische und Bänke laden zum Picknick ein, und für die grosszügigen Grillstellen ist genügend Holz vorbereitet. Während die Eltern nach dem Essen gemütlich unter den schützenden Sonnenschirmen sitzen, können die Kinder den Bach stauen, beim Brunnen «Schiffli» fahren lassen oder ganz einfach am Spielplatz herumtoben. 
Zur Webseite
Foto | © Nina Mattli

Schanfigger Höhenweg

Hochalpine Wanderung durch das Schanfigg.
Der Schanfigger Höhenweg kann in sechs Tages-Etappen bewältigt werden und führt über markierte Wanderwege oberhalb der Waldgrenze rund ums Schanfigg. Durch duftende Alpwiesen über kleine Bäche vorbei an lauschigen braungebrannten, windschiefen Bargen marschieren, bedeutet Erholung für Körper und Seele. Und die grandiose Bergkulisse über dem Schanfigg ist Belohnung genug, den Höhenweg unter die Füsse zu nehmen. Auf der Peister Alp trifft man zufrieden weidende Kühe, die den Wanderern neugierig entgegenblicken. Gemütliche Hütten und heimelige Gasthäuser entlang der Wanderroute laden die Berggänger zum Verweilen und Übernachten ein.
Wanderschuhe schnüren
Nostalgie PostAuto  | © Nina Mattli

Nostalgiepostauto

Eine romantische Fahrt im Nostalgiepostauto
Tatüü Tatoo… hört man, bevor man es sieht, das alte gelbe Nostalgiepostauto, das sich ächzend den Berg hochquält. Für einmal so langsam und gemütlich reisen, wie es unsere Grosseltern noch taten, ist in diesem Sommer Wirklichkeit geworden. Vom Bahnhof St. Peter-Molinis nach Tschiertschen oder Fatschél Hochwang fahren von Mittwoch bis Sonntag fahrplanmässige Kurse. Ein Nostalgievergnügen, das sich niemand entgehen lassen will. 
Zur Webseite
von

Arosa entdecken

In Arosa ist im Winter und im Sommer viel los! Sei es auf dem Berg, im Dorf oder auf dem See, all die verschiedenen Ereignisse begeistern ihr Publikum. Blättern Sie sich durch die zahlreichen Angebote und Themen. Finden Sie Ihre persönlichen Favoriten.