Naturerlebnisse

Arosa. Natur pur.

Arosa ist ein Paradies für Naturliebhaber und beheimatet eine vielseitige Pflanzen- und Tierwelt. Ob beim Fischen, Vögel und Wild beobachten oder beim Erkunden der bunten Flora und Fauna – Arosa entführt Sie auf eine grossartige Reise durch unser kostbarstes Gut - die NATUR.
Hirsch in den Wäldern von Arosa | © Veit Fritz

Biwakieren

In den Bergen unter freiem Himmel zu übernachten, ist ein besonderes Naturerlebnis. Beobachten Sie die Sterne bevor Sie einschlafen. Gemütlich im Biwaksack eingekuschelt ist die herrliche Aussicht vom Berg aus zu geniessen. Wenn Sie aufwachen, werden Sie von einem traumhaften Sonnenaufgang begrüsst und starten voller Freude in den Tag.

Biwakieren auf dem Berg | © Veit Fritz

Eine Nacht in der Natur

Ein ultimatives Naturerlebnis! Die teilnehmenden Gäste erleben eine wundervolle Wanderung durch die unberührte Natur und beobachten die eleganten Wildtiere. Am Abend geht es hoch auf den Berg zum Biwakieren. Hierbei übernachten Sie unter freiem Sternenhimmel. Am Morgen geht es wieder zurück ins Dorf.

Datum:  17. - 18. August 2020 / 13.00 Uhr
Kosten:  CHF 165.00

Jetzt buchen

Millionen Sterne Hotel

Besuchen Sie das Millionen-Sterne-Hotel und übernachten Sie unter freiem Sternenhimmel. Wandern Sie auf den Weisshorngipfel und geniessen Sie einzigartige Facetten von Bergstimmungen. Geniessen Sie formidable Gastronomie vom 360° Panoramarestaurant Weisshorngipfel und erfahren Sie mehr über die Region von unserer ortskundigen Begleitung.

Datum: 22. August - 23. August 2020 / 12. September - 13. September 2020

Kosten
Erwachsene CHF 195.00 (ab 16 Jahren) 
Kinder CHF 165.00 (12–15 Jahre)

Buchbar ab 12 Jahren

Jetzt buchen

Wildbeobachtungen

Hirsche, Rehe, Füchse und viele weitere wundervollen Tiere leben in der Bergwelt von Arosa. Manchmal sieht man die Tiere schon bei der Fahrt nach Arosa. Diese grossartigen Tiere respektvoll in freier Wildbahn zu beobachten zu können, ist für viele Naturfreunde ein absolutes Highlight. Ein Guide bringt sie zu genau diesen majestätischen Lebewesen und vermittelt Ihnen viel Wissenswertes.

Steinbock mit Dorf | © Veit Fritz

Wild Beobachtungen

Eine abendliche Wanderung mit fantastischer Belohnung. Am Abend geht es mit einem Experten auf die Suche nach den Tieren der wundervollen Bündner Bergwelt. Beobachten Sie die majestätischen Tiere und erleben Sie ihr Verhalten in freier Wildbahn. Tierfreunde werden diese Exkursion besonders lieben.

Daten:  08. August 2020 (ausgebucht) / 15. August 2020, 19. September 2020, 3. und 10. Oktober 2020
Kosten: CHF 60.00

Das Angebot kann auch ohne Übernachtung gebucht werden.
 

Zum Angebot
© Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN

Arosa Bärenland

Das Arosa Bärenland ist ein Erlebnis für Gross und Klein. Die ersten Bären-Bewohner, Napa, Meimo und Amelia, stehen dabei im Zentrum. Das Arosa Bärenland gibt Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet werden, ein artgemässes Zuhause. Bären, die früher angekettet in einem winzigen, schmutzigen Käfig leben mussten, werden von VIER PFOTEN aus dieser misslichen Situation befreit und nach Arosa gebracht. 

Inmitten der natürlichen Berglandschaft mit Weiden, Sträuchern, Felsen, Bächlein und Wald können die Bären ihre natürlichen Verhaltensweisen erlernen. Und die Besucher können ihnen dabei zusehen.

Zum Arosa Bärenland

Fischen

Fischen ist ein entspannender Zeitvertreib mit leckerer Belohnung. Seit jeher fischen Menschen in den Meeren, Flüssen oder Seen. Auch in Arosa ist fischen möglich. In Arosa wird keine schweizerische Fischereiprüfung benötigt. Für den Ober- sowie Untersee braucht es zudem kein kantonales Patent.

Regenbogenforelle im Bergsee | © pixabay

Fischen

Erhältlich sind die Fischerei Patente an folgenden Verkaufsstellen:

  • Arosa Tourismus
  • Bootshaus am Obersee
  • Restaurant Strandbad am Untersee

Kantonales Fischerpatent:

Für das Fischen im Stausee, Schwellisee, Älplisee und Bächen wird ein kantonales Patent benötigt.
Dieses kann online bei folgender Adresse erworben werden: www.gr.ch

Mehr erfahren

Fleder-, Spitz- und andere Mäuse –  Kleinsäuger in Arosa

Kleinsäuger spielen eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem. In Arosa sind viele dieser kleinen Tierchen bei uns heimisch. Kleinsäuger erbringen für ihre geringe Körpergröße erstaunliche Leistungen.

Rötelmaus im Wald | © Stefan Eichholzer

Exkursion zu den Kleinsäugern in Arosa

Nicht nur Steinbock, Hirsch und Murmeltier haben in Arosa ihre Heimat. Auch viele Kleinsäuger haben sich an den Lebensraum in den Alpen angepasst und spielen eine wichtige Rolle im Ökosystem. Am 29. August um 19.00 Uhr, nimmt Sie Stefan Eichholzer mit um einige der kleinen und grossen Geheimnisse der Kleinsäuger erkunden.  Diese Exkursion richtet sich an alle Naturinteressierte, welche sich an den kleinen Wundern der Natur erfreuen.

 

Zum Angebot

Botanische Erlebnisse

Die Pflanzenwelt in Arosa ist vielfältig und wunderschön. Kein Wunder, möchte man mehr über sie erfahren. Bei den Führungen im Alpengarten, geführten Wanderungen und Vorträgen erfahren die Teilnehmer mehr über die Pflanzen der Alpen.

Alpengarten Führung | © Arosa Tourismus/Nina Mattli

Führungen Alpengarten

Der Alpengarten Maran beherbergt unzählige verschiedene Pflanzenarten, die sich auf ihre eigene Weise den Bedingungen in den Bergen angepasst haben.

Mit informativen Tafeln versehen, präsentieren sich im Alpengarten Maran auf rund 1800 m ü. M. rund 500 Gefässpflanzen.  Die 4000 Quadratmeter umfassende Versuchsstation von Agroscope kann während der Vegetationszeit frei besucht werden.

Dienstags, 14.30 Uhr

Mehr erfahren
Alpengarten Maran - Flora und Fauna | © Arosa Tourismus / Nina Mattli

Glücksstein-Trail

2016 wurde der „Glücksstein-Trail“, der neue Rundweg zum Alpengarten mit Schautafeln eröffnet. Entlang des Themenwegs werden fünf Lebensräume, die man auch im Garten findet, wieder aufgegriffen und man kann so die Beete mit der natürlichen Umgebung vergleichen. Das Quiz zum Rundweg bietet für Kinder einen besonderen Anreiz.

Mehr erfahren

Vogelkundliche Exkursionen

Sie fliegen hoch über uns und sind mit ihrem schönen Gefieder wundervoll anzusehen und zu beobachten. Vögel sind interessante Tiere, die sich gut beobachten lassen. Ein Spaziergang durch die Aroser Wälder reicht, um viele verschiede Vögel zu entdecken.

Vögel beim Eichhörnliweg | © Arosa Tourismus / Nina Mattli

Eichhörnliweg

Auf dem Eichhörnliweg gibt es nicht nur Eichhörnchen, sondern auch viele Vögel. Mit ein wenig Geduld und ein paar Nüssen fliegen die kleinen Tierchen Ihnen sogar auf die Handfläche. Auf dem Weg gibt es etliche Vogelhäuschen, das macht das Beobachten der Tiere wirklich einfach.

Zum Eichhörnliweg

Weisshorn Sunrise

Vor der Morgendämmerung starten Sie die Fahrt auf den Gipfel mit der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn. Rechtzeitig erreichen Sie den Weisshorngipfel und geniessen einen traumhaften Sonnenaufgang mit atemberaubender Sicht auf die umliegende Bergwelt. Im Anschluss werden Sie im 360° Panoramarestaurant Weisshorngipfel mit einem reichhaltigen Gipfel Z'Morga verwöhnt. Gibt es einen besseren Start in einen perfekten Sonntag?

Weisshorn Sunrise

Kosten CHF 60.00.00 pro Erwachsener, CHF 35.00 pro Kind, inkl. Gondelfahrt und Brunch-Buffet. Besitzer einer TOPCARD oder Jahreskarte Arosa Lenzerheide Einheimisch bezahlen nur das Brunch-Buffet (CHF 32.00). Reservation und Infos unter T +41 81 378 84 02. Die Extrafahrt zum Weisshorn Sunrise findet nur bei gutem Wetter statt. 

jetzt buchen

Bären Akademie

Im Rahmen eines halbtägigen Outdoor-Kurses jeweils am Donnerstagvormittag erhalten die Kinder auf spielerische Art erste Einblicke in die Biologie, Zoologie, Physik, Astronomie und Geographie. Wie sind die Farben des Regenbogens angeordnet? Wie finde ich heraus wie die Berggipfel bei Arosa heissen? Welche Alpenblumen sind geschützt? Fressen die Bären nur Fleisch oder sind sie gar Vegetarier? Diese und viele weitere Phänomene werden mit einfachen Experimenten in der Natur demonstriert oder erklärt.

Bärenland  | © Nina Mattli

In Arosa steckt viel Wissen(schaft)

Der nachhaltige und sensible Umgang mit der alpinen Lebensgrundlage dient dabei als Leitbild und die Akademie möchte mit seinen Angeboten zum Tier-, Natur- und Ökosystemschutz beitragen. Die Anpassung des Niveaus auf die jeweiligen Vorkenntnisse stellt einen unterhaltsamen und informativen Lernerfolg sicher. Erste Angebote richten sich zunächst an Einheimische, Feriengäste und Schulklassen. Später folgen professionelle Berufsgruppen wie Wildhüter oder Touristiker, welche hier Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten erhalten sollen.

Weitere Informationen finden Sie im Arosa Bärenland, im Natur Labor Arosa oder bei Arosa Tourismus. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung online oder an der Gästeinformation bei Arosa Tourismus entgegen.

Zur Webseite