Mundartfestival Arosa

1. bis 4. Oktober 2020

Vier Tage Mundartkultur in all ihren Facetten. Diskussionen, Lesungen und Konzerte. Wir freuen uns auf das 4. Mundartfestival vom 1. bis 4. Oktober 2020 in Arosa.

Programm

Am Donnerstag beginnt das Festival mit einer «Nacht der Frauen». Zunächst begeistern Amina Abdulkadir, Judith Stadlin und Ursina Trautmann mit ihren Texten, danach wird die Kult-Radiosendung «Schnabelweid» direkt aus Arosa gesendet, und Bettina Schelker beschliesst den Abend mit ihrem Konzert. Am Freitag zeigt Stefan Uehlinger sein rabenschwarzes Programm «Ha!Ha! Depression!», bevor es einen unterhaltsamen Talk über das angeblich so schlimme «Züritüütsch» gibt. Danach treffen sich alle Festivalkünstlerinnen und -künstler in der gemeinsamen Show «Ds Beschte vom Beschte». Am Samstag erzählen Irene Graf, Ruedi Stuber und Margrith Ladner-Frei Geschichten in Texten und Chansons. Noti Wümié laden mit ihren Songs zum Festivalhöhepunkt – auf 2653 Metern über Meer. Anschliessend dürfen Sie den Mundartpionier Toni Vescoli erleben. Am Sonntag treten Amina Abdulkadir, Andreas Neeser und der Schwyzerörgeler Werner Aeschbacher sowie Lässer & Lenz für Sie auf und lassen das Mundartfestial ausklingen.

Programm

Die Nacht der Frauen                                                                                                                                                                                                  19:30 Uhr                                                                                                                                                                                                      Feativalauftakt mit den Spoken-Word-Künstlerinnen Amina Abdulkadir, Judith Stadlin und Ursina Trautmann

Kult-Radiosendung «Schnabelweid»
20:55 Uhr                                                                                                                                                                                                                          Die Mundartsendung «Schnabelweid» von Radio SRF1 live aus der «Dampfbar» zum Thema:«Ohne Vorbilder eine eigene Stimme finden» Toni Vescoli ist keine Antonia, Mani Matter war keine Marie, Polo Hofer keine Paula – weibliche Vorreiterinnen fehlen in der Mundartkultur fast gänzlich. Woran orientiert frau sich? Wie findet sie ihre Stimme, ihren eigenen Ausdruck? Ist das Fehlen von Vorbildern vielleicht gar befreiend?

Gesprächsrunde mit den Künstlerinnen Sarah Elena Müller, Judith Stadlin, Margrit Brookes-Pfister und dem Dialekt-Experten André Perler, Moderation Monika Schärer, Musik Cruise Ship Misery und Bettina Schelker

 Anschliessend 22:15 Uhr Konzert mit der Basler Songwriterin Bettina Schelker

*Programmänderung vorbehalten

16.00 Uhr
Ha! Ha! Depression!
Der schwärzeste und politischste Satiriker der Schweiz,  Stefan Uehlinger, zeigt Ausschnitte aus seinem Programm «Ha! Ha! Depression!»

19.30 Uhr
Züritüütsch – grad äxtra!
Das Zürichdeutsche breite sich aus und verwässere andere Dialakte, sagt die Forschung. Zürichdeutsch sei hässlich, sagen alle Nichtzürcherinnen und Nichtzürcher. Auf Zürichdeutsch sei Poesie nicht möglich, finden die meisten. Was an alldem ist wahr? Eine Gesprächsrunde.

20.30 Uhr
DS BESCHTE VOM BESCHTE
mit allen Künstlerinnen und Künstlern des 4. Mundartfestivals, musikalisch umrahmt von Schwyzerörgeli-Virtuose Werner Aeschbacher
Regie Alexander Götz

22.45 Uhr
Curise Ship Misery feat. Milena Krstic und Sarah Elena Müller
Konzert mit Curise Ship Misery feat. Milena Krstic und Sarah Elena Müller

*Programmänderung vorbehalten

10.30 Uhr
Geschichten und Chansons
Die Berner Oberländer Schriftstellerin Irene Graf liest aus ihrem neuen Buch, die Prättigauerin Margrith Ladner-Frei erzählt im Walserdialekt, und der Solothurner Liedermacher Ruedi Stuber singt seine neusten Chanons.

14.00 Uhr
Züritüütsch – grad äxtra!
Die junge Komödiantin Rebekka Lindauer, der Schlieremer Spoken-Wort-Künstler Dominic Oppliger und der Zürcher Oberländer Musiker, Kabarettist und «Salzburger Stier»-Preisträger Res Wepfer haben eines gemeinsam: einen für Kunst angeblich ungeeigneten Dialekt. Hier beweisen sie das Gegenteil

17.15 Uhr
Noti Wümié
Der Basler Gitarrist Benjamin Noti und der Berner Rapper Grégoire Vuilleumier alias Greis laden mit ihren Songs zum luftigen Festivalhöhepunkt – auf 2653 Metern über Meer | Anschliessend Möglichkeit zum Nachtessen im Panoramarestaurant

21.00 Uhr
Toni Vescoli - Zuritüütsch grad äxtra
Schweizer Musikgeschichte live: Mit den Sautrelles hatte er in den Sixties einen internationalen Hit, «Heavenly Club», 1974 wechselte Toni Vescoli auf Mundart und landete mit seinem «Pfäffli» in den Charts – noch vor Polo Hofer und dessen Rumpelstilz. Kaum ein Schweizer Musiker hat so viel zu erzählen wie der 78-jährige Vescoli. In Arosa singt er altbekannte Songs in Englisch und Mundart – und neue aus seiner CD «Gääle Mond»

*Programmänderung vorbehalten

10.30 Uhr
Amina Abdulkadir, Werner Aeschbacher und Andreas Neeser
Amina Abdulkadir, eine der profiliertesten Spoken-Word-Künstlerinnen der Schweiz, erhielt 2019 den Kulturförderpreis des Kantons Zürich. Werner Aeschbacher ergründet auf seinen Langnauer- und Schwyzerörgeli von Bützberg BE aus neue Welten. Der Aargauer Autor Andreas Neeser kehrt mit seinem grandiosen Mundartroman «Alpefisch» ans Festival zurück

13.30 Uhr
Lässer & Lenz, «Mittelland»
Max Lässer, Schweizer Gitarrist von Weltklasse, und der Star unter den Mundartautoren, Pedro Lenz, haben für ein Projekt zusammengefunden, in dem sie der Schweiz auf den Grund gehen sozusagen das Land vertonen

 

*Programmänderung vorbehalten

Galerie

Hier finden Sie einige Impressionen zum Mundartfestival 2019.

Partner

Presenting Partner


Veranstaltungspartner


Partnerhotels


Kulturförderung

Susanne und Martin Knechtli-Kradolfer-Stiftung
Höhenweg 40, CH-9000 St.Gallen
T +41 71 222 43 68, smkk-stiftung@bluewin.ch


Medienpartner


Location Partner

Kontaktpersonen

AT Roland Schuler  | © Nina Mattli
Roland Schuler
Stellvertretender Direktor / Leiter Events, Infrastruktur, Betriebe / Mitglied der Geschäftsleitung
T +41 81 378 70 25
roland.schuler@arosa.swiss
Marion Schmitz
Leiterin Marketing & Kommunikation
Arosa Tourismus
T +41 81 378 70 47
marion.schmitz@arosa.swiss

Arosa entdecken

In Arosa ist im Winter und im Sommer viel los! Sei es auf dem Berg, im Dorf oder auf dem See, die verschiedenen Ereignisse begeistern ihr Publikum. Blättern Sie sich durch die zahlreichen Angebote und Themen und finden Sie Ihre persönlichen Favoriten.