Skiticket buchen
****

Tschiertschen – Ochsenalp – Arosa

Von Tschiertschen, wo längs des gut markierten Weges in den letzten Jahrzehnten viele Ferienchalets entstanden sind, steigt man in südlicher Richtung auf der Fahrstrasse über Clüs–Bleiswald hi­nauf in die Löser, wo die teilweise geteerte Meliorationsstrasse endet. Nach Überschreiten des Urdenbaches führt der alte Ochsenalpweg aus dem 19. Jh. wieder an der steilen Talflanke südostwärts hinauf bis zum Gatter (Pt. 1871). Dieser abwechslungsreiche Wegabschnitt führt unterhalb an den exponierten ehemaligen Wildheugebieten der Bleisen und der Güda vorbei. Er ist aber auch geologisch interessant dank dem Wechsel der Gesteinsarten.

 

Nach etwa 2km mit beinahe flachem Wegverlauf gelangen wir zur Ochsenalp, dem beliebten Ausflugsort mit seinem traditionsreichen Alp-Restaurant. Nun führt der bequeme Weg leicht ansteigend ostwärts an der Waldgrenze zwischen, Lärchen, Fichten und Arven hindurch zur Alp Wolfboden und anschliessend zum Aussichtspunkt Rot Tritt. Von dort über Prätsch, eine ehemals ganzjährig bewohnte Walsersiedlung, an dem im Hochsommer angenehm warmen Ober Prätschsee (Badegelegenheit) vorbei Föhren und über die Maraner Alp (zur Busstation Prätschli 5 min) nach Maran und hinunter zum RhB-Bahnhof Arosa.

 

Nebenroute: Tschiertschen–Sagenboden Pt. 1325 – Ruchtobel – Löser 1 h 15

Gasthäuser unterwegs: Arosa: Restaurant Ochsenalp Tel. +41 (0)81 377 42 31,  Hotel Hof Maran Tel. +41 (0)81 378 51 51.