Projekte

Arosa Bergbahnen AG

Service- und Dienstleistungsqualität sowie Sicherheit sind für die Arosa Bergbahnen AG zentrale Elemente in der Unternehmensstrategie. Das perfekte Gästeerlebnis ist entscheidend, damit Arosa Lenzerheide im Sommer und im Winter mittel- bis langfristig national und international bestehen kann. Die Verantwortlichen der Arosa Bergbahnen AG werden den Weg der qualitativen Weiterentwicklung im Schneesport- und Sommergebiet auch künftig konsequent weitergehen.


Wir investieren für Sie:

Die Arosa Bergbahnen AG legt ihren Fokus auf die qualitative Weiterentwicklung des Schneesportgebiets. Dazu zählt unter anderem die Stärkung des Gebiets Tschuggen/Weisshorn mit dem Ersatz der 2er-Sesselbahn Brüggerhorn durch eine neue moderne kuppelbare 6er-Sesselbahn der Bartholet Machinenbau AG im «Porsche Design». Die Aktienkapitalerhöhung ist eng mit dieser Investition verknüpft, die Realisation ist abhängig von einem erfolgreichen Verlauf der Kapitalerhöhung.

Im September ermächtigte die Generalversammlung der Arosa Bergbahnen AG durch Statutenänderung den Verwaltungsrat, innert einer Frist von längstens zwei Jahren das Aktienkapital um nominal CHF 4,5 Mio. zu erhöhen. Am 29. September 2017 hat der Verwaltungsrat beschlossen, das Aktienkapital der Gesellschaft durch Ausgabe von maximal 45'000 neuen und voll liberierten Namenaktien zum Nennwert von CHF 100.00 zu erhöhen. Den Ausgabepreis pro Namenaktie hat der Verwaltungsrat auf CHF 120.00 festgelegt (inkl. Emmissionsabgabe).

Kurz nach Einleitung des Plangenehmigungsverfahrens wurde die Grundwasser-Schutzzone S2 im Gebiet Mittelstation aufgrund einer Quellschutzzonen-Neuausscheidung unerwartet und unvorhersehbar massiv erweitert. Diese Problematik ist vor Auftragserteilung und Baubeginn dauerhaft zu lösen. Als erste Massnahme wird die Arosa Bergbahnen AG in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und unter Beizug von spezialisierten Firmen die Neufassung der Thomasquelle 1 anstreben. Dies hat zur Folge, dass sich der Neubau der 6er-Sesselbahn Brüggerhorn um 1 Jahr verschiebt. Der Verwaltungsrat ist gewillt und der festen Absicht, das Neubauprojekt am bisherigen Standort zu realisieren.

Die Zeichnungsfrist der genehmigten Aktienkapitalerhöhung verlängert sich bis zur Generalversammlung im September 2018. Ziel ist die Kapitalbeschaffung bis maximal CHF 5,4 Mio. Die wesentlichen Eckdaten unseres Unternehmens und zum Bahnprojekt sind aus dem Emissionsprospekt ersichtlich. Interessierte bisherige oder neue Aktionäre finden die detaillierten Informaionen in den untenstehenden Dokumenten.

Emissionsbroschüre
Zeichnungsschein
Aktionärsbrief Februar 2018

Der Bike Masterplan Arosa Lenzerheide zeigt auf, dass im Bereich Flow-Trails in der Ferienregion Arosa Lenzerheide Entwicklungspotenzial vorhanden ist. Diese Angebotslücke wird der Flow-Trail am Hörnli in Arosa schliessen. Sowohl die Trailbauer wie auch andere auswärtige Bike Experten sind sich einig, dass der geplante Hörnli Flow-Trail im Alpenraum einzigartig sein wird. Die Länge von gegen 9 km und die topografischen Gegebenheiten sind am Hörnli einmalig und prädestiniert für einen Flow-Trail, der von praktisch allen Könner-Stufen, auch für Familien, befahren werden kann. Die Bewilligungen liegen vor, dass mit den Bauarbeiten im Juni 2018 begonnen werden kann. Die Eröffnung ist auf die erste Oktoberhälfte vorgesehen.

Bericht Flow Trail Design Hörnli
Karte

Das Projekt Schneesport Erlebniswelt Tschuggen rückt die Vorteile von Arosa als «Skigebiet im Dorf» in Kombination mit der Nachwuchsförderung ins Zentrum. Das Konzept sieht vor, den Zugang zum Schneesport zu erleichtern und das Tschuggengebiet in einem Mehrjahres-Etappenplan zu einem einzigartigen Schneesport-Erlebnisland zu entwickeln und fantasievoll zu inszenieren. Das Tschuggengebiet liegt rund um die Mittelstation, wo ab Sommer 2018 die Bären ihr neues Zuhause vorfinden werden. Die Bergbahnen haben in Absprache mit den Leistungsträgern aus naheliegenden Gründen das Thema Bär für die Inszenierung des Schneesport-Erlebnislandes Tschuggen ausgewählt.

1. Etappe; «Honigland» beim Prätschli (Eröffnung Winter 2017/18)
In Zusammenarbeit mit der auf Tourismusinszenierung spezialisierten Erlebnisplan GmbH erstellen und betreiben die Arosa Bergbahnen AG mit dem «Honigland Prätschli» ab Winter 2017/18 ein kostenloses und öffentlich zugängliches Anfänger- und Kinderland als Einstiegsinsel in den Schneesport. Es soll auch Wiedereinsteiger in den Schneesport ansprechen und begeistern. Nebst einem 45 m langen Förderband und dem Skilift Prätschli wird das Gebiet in ein Honigland mit Bienenstöcken, Wabenliegen, Honigparcours etc. verwandelt. Der erste Honig am Prätschli floss ab 23. Dezember 2017.

Honigland Prätschli

Zur Verbesserung der Schneieffizienz nutzen die Arosa Bergbahnen AG ab November 2018 die Wasserreserven im Grundwassersee Isel. Das Gemeinschaftsprojekt von Gemeinde Arosa und Arosa Bergbahnen AG hat zum Ziel, bestehende Infrastrukturanlagen zu nutzen und Engpässe zu beseitigen. Das bestehende Grundwasserpumpwerk Isel fördert das Wasser in das heutige Reservoir Promenade. Nach dem Neubau des Reservoirs kann die Gemeinde die Löschwasserreserve im Gebiet Waldpromenade und Innerarosa markant verbessern und eine Sicherheitslücke schliessen. Die Bergbahnen ihrerseits speisen das von der Isel gepumpte Wasser direkt in die bestehende Beschneiungsleitung beim Tomeli in das System ein. Entweder zur direkten Beschneiung der Pisten am Tschuggen oder zur Füllung der Speicher bei der Mittelstation oder im Speichersee. Der Bau der Anlage und die Anpassungen an den bestehenden Anlagen beginnen im Juni 2018. Vor Beginn der Wintersaison 2018/19 erfolgt die Inbetriebsetzung der Anlage.

Die  Vision einer Verbindung der beiden Schneesportgebiete Arosa und Lenzerheide bestand seit den frühen 70er-Jahren. Das Grossprojekt mit dem Bau einer stützenlosen, systemunabhängigen Pendelbahn zwischen Hörnli und Urdenfürggli wurde in einem Sommer in lediglich 8 Monaten realisiert. Die Eröffnung fand am 14. Januar 2014 statt.

Die beiden stilvollen Designkabinen bieten 150 Personen Platz. Mit einer Geschwindigkeit von 12 m/s transportieren sie die Gäste in knapp 5 Minuten in das Partnerskigebiet und zurück.

Das neue Wintersportparadies Arosa Lenzerheide ist mit 43 Transportanlagen und rund 225 Pistenkilometer das grösste zusammenhängende Skigebiet in Graubünden und in den Top Ten der Schweiz.