Nachhaltigkeit

Wo Nachhaltigkeit und innovativer Tourismus aufeinander treffen

Der Feriendestination Arosa liegt die Natur am Herzen. Dementsprechend setzen wir uns für umweltfreundliche Freizeitaktivitäten und Betriebe ein. Bei der Anreise und vor Ort bringen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel bequem überall hin. Im Sommer wie im auch Winter lässt sich eine Vielzahl an Freizeitangeboten finden, welche die Natur nur minimal belasten.

Unsere Vision, Werte und Arosa 2030

Arosa überlässt die Zukunft nicht dem Zufall. Mit Arosa 2030, der neuen Destinationsstrategie, wird der eingeschlagene Weg der Nachhaltigkeit, mit dem Ziel einmal mehr touristischer Pionier im Alpenraum zu werden, konsequent weiterverfolgt. Nachhaltigkeit heisst dabei: Bewusster Umgang mit den vorhandenen Ressourcen und gleichzeitiger Fokus auf ökologische, ökonomische sowie soziale Aspekte – damit auch zukünftige Generationen die gleichen Ressourcen zur Verfügung haben und die heutige Naturvierfalt erleben können. Weitere Informationen folgen.

Best Practice Beispiele aus Arosa

Viele Leistungsträger in und um Arosa ziehen mit der nachhaltigen Strategie mit. Gerne zeigen wir Ihnen hier einige Beispiele auf.

Napa schläft | © Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN

Arosa Bärenland

Tierschutz in Arosa: Tiere aus schlechter Haltung können im Bärenland einen tiergerechten Lebensabend verbringen. Das Arosa Bärenland bietet fünf Bären ein neues Zuhause. Seit Juli 2018 wohnt der erste Bewohner, Napa aus Serbien, im Arosa Bärenland und seit August 2018 ist das  Bärenland eröffnet. Im Februar 2019 sind die nächsten beiden Bären, Amelia und Meimo aus Albanien, in Arosa angekommen.

Zum Bärenland
Urdenbahn Arosa Lenzerheide | © Arosa Tourismus / Nina Mattli

Arosa Bergbahnen AG

Nachhaltigkeit und Ökologie sind für das Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide nicht bloss ein Trendwort, sondern haben vor allem im technischen Bereich schon seit Jahren einen hohen Stellenwert. 

In der Projektübersicht finden Sie Details zu nachhaltigen Themen am Berg in den Bereichen Energie, Wasser, Abfall, Mobilität, Biodiversität und Partnerschaften. 

Zu den Projekten

Anreise mit dem Zug

Reisen Sie auf nachhaltige Art und Weise nach Arosa und nehmen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. Mit der SBB reisen Sie bis Chur und dann mit der RhB nach Arosa. Eine gemütliche und aussichtsreiche Fahrt durch das Schanfigg, ohne Stress und Hektik. Im Sommer gibt es sogar einen Panoramawagen.

Gemäss RhB fährt die Bahn von Chur nach Arosa seit ihrem Bau im 1912-14 mit Strom aus Wasserkraft.

www.rhb.ch/nachhaltigkeit
Bus Bahnhof | © Nina Mattli

Kostenloser Arosa Ortsbus

Während des ganzen Jahres fahren Sie kostenlos auf den Routen Hörnli Express - Prätschli und Hörnli Express - Untersee. Der blaue Bus bringt Sie so innerhalb von Arosa bequem von A nach B, ohne dass Sie Ihr Auto benötigen würden. Sie können es also getrost zuhause lassen während Ihrem Arosa-Aufenthalt und somit Ihren CO2-Ausstoss minimieren. 

Zum Busfahrplan
Stromtankstelle  | © Nina Mattli

Stromtankstellen

Seit Mittte Juli 2016 ist im Parkhaus Brüggli eine Stromtankstelle eröffnet, die zwei Fahrzeuge simultan bis zu 22kW laden kann. Neben E-Autos können auch E-Rollers und E-Bikes angeschlossen werden. Der Strombezug wir von der Gemeinde gesponsort und ist bis auf weiteres konstenlos, einzig die normale Parkgebühr muss entrichtet werden. Zusätzlich bieten die Hotels Blatter's Arosa Hotel, Sunstar Hotel Arosa, Hotel Arlenwald und Tschuggen Grand Hotel Stromtankstellen in ihren Garagen an. Die Standorte, sowie Öffnungszeiten und Kosten für Nicht-Hotelgäste dinf hier ersichtlich.

Zur Karte

Strom aus regionaler Wasserkraft in Arosa

Das Produkt "arosaenergie....natürlich aus Wasser" besteht aus Strom von den regionalen Wasserkraftanlagen im Schanfigg und wird ohne Aufpreis standardmässig an die Kunden der Arosa Energie geliefert. Die Wasserkraftwerke Litzirüti und Lüen produzieren erneuerbare Energie aus heimischem Wasser vom Fluss Plessur. Somit ist der grösste Teil des genutzten Stroms in Arosa und im Schanfigg generiert durch die erneuerbare und CO2-neutrale Ressource Wasserkraft.

Arosa Energie

Valsana Hotel & Apartments

Beim Neubau des Valsana Hotel & Appartements wurde ein besonderes Augenmerk auf nachhaltige Materialien, Produkte aus der Schweiz und ein vorausschauendes Energiekonzept gelegt - für einen Aufenthalt mit gutem Gewissen. Nachhaltigkeit geht allerdings noch viel weiter und wird auch von den Gastgebern und Mitarbeitern tagtäglich gelebt und umgesetzt.

Umsetzungen: Erdsonden und Eisspeicher für Wärmemanagement (Heizleistung ohne fossile Brennstoffe), kostenfreie Ladestationen für Elektrofahrzeuge, kostenloser Veloverleih, nachhaltige und regionale Lebensmittel, kein PET, papierlose Kommunikation, organische Pflegeprodukte, Zusammenarbeit mit myclimate, etc. 

Weitere Umsetzungen vom Valsana
Seifenmacher | © Seifenmacher

Seifenmacher

Die Seifen vom Seifenmacher werden in Arosa von Hand hergestellt und unterscheiden sich von den herkömmlichen Seifen und Duschgels. In erster Linie ist dafür der handwerkliche Herstellungsprozess und die Kaltverseifung verantwortlich. Seifenmacher verwendet Kokos- und Sonnenblumenöl sowie Sheabutter und Kakaobutter. Diese Grundstoffe haben alle Nahrungsmittel-Qualität und stammen aus biologischer Landwirtschaft. Feste Seife ist ökologischer als Flüssigseife. Die Verpackung besteht aus Recyclingpapier. Plastikabfall wird massiv reduziert. Alle Produkte sind ausnahmslos frei von Palmöl.

www.seifenmacher.ch
Dagi's Bündnerspezialitäten | © Dagi's Bündnerspezialitäten

Dagi's Bündner Spezialitäten

Im Spezialitätenlädeli an der Poststrasse werden vielerlei hausgemachte Naturprodukten aus der Region verkauft. Daniela Ghirardini ist mit viel Leidenschaft dabei und verkauft Köstlichkeiten in ihrem Laden oder auch online. 

www.daghi.ch
Sennerei Maran | © Arosa Tourismus

Sennerei Maran

Auf 1'800 m ü. M. in der malerischen Aroser Bergwelt liegt die Churer Alpsennerei Maran. Die vier Alpen und die Sennerei Maran befinden sich im Eigentum der Bürgergemeinde Chur. Mit einem eigenen Käseladen und einem kleinen Selbstbedienungsrestaurant lädt die Sennerei Käsefreunde, Wanderer und hungrige Besucher zum Geniessen und Verweilen ein. Die Sennerei Maran verarbeitet während der Alpzeit die Milch von rund 400 Kühe der vier Kuhalpen Maran, Prätsch, Sattel und Carmenna zu einer Vielzahl Produkte. Saftige Weiden und feine Gräser bilden die Grundlage für die aromatische und reichhaltige Milch, und geben ihr den einzigartigen Geschmack.

 

www.sennerei-maran.ch
Pitta | © Arosa Tourismus / Nina Mattli

Bäckerei Widmer

Die Bäckerei Widmer nutzt lokale Rohstoffe (z.B. Alpkäse von Peist, Eier von Castiel, Joghurt, Fondue und Molke von Sennerei Maran) und minimiert Lebensmittelabfälle durch lang haltbares Brot und saisonal angepasste Produktionsmengen. Zur Erhaltung der Lebensqualität in den Dörfern im Tal Schanfigg, liefert die Bäckerei Widmer die Dorfläden in Peist und St.Peter sowie die Brotkästen im Molinis, Pagig, Castiel, Lüen und Calfreisen mit frischem Brot. Neu kann auch online Brot bestellt werden.

www.beck-arosa.ch.ch

Flüeler Hauswaren

Die Produkte werden im nächsten Kreis gekauft, das heisst in Arosa und Schanfigg. So habt der Hauswarenladen zum Beispiel handgemachte Kissen, gefilzte Artikel oder Schmuck einheimischen Frauen. Aus der eigenen Produktion kommen diverse Artikel aus Horn oder Altholz. Die Felle stammen von der Rätischen Gerberei in Chur. Des weiteren werden zahlreiche Produkte der Behindertenwerkstätte Arwole in Sargans gekauft und verkauft. 

www.hauswaren.ch

Elektro MM

Elektro MM heizt mit Solarkollektoren und nutzt Strom, der selbst produziert wurde mittels Photovolaik. Die Mitarbeiter von Elektro MM fahren allesamt mit Elektrofahrzeugen und der Müll wird in allen Bereichen getrennt. Nachhaltigkeit ist in der Firmenkultur und dem Leitbild stark verankert. 

www.sommerau-mm.ch

IHR Arosa 2030 - #Arosa2030

Ob Einwohner, Gast oder Leistungsträger - Teilen Sie mit uns Ihre Vorstellung von Arosa 2030. Wie soll sich Arosa im Hinblick auf Nachhaltigkeit in den nächsten zehn Jahren entwickeln?

Hier folgt demnächst ein Formular, welches Sie gerne mit Ideen, Wünschen und Anregungen füllen können.

Das könnte Sie auch interessieren