Covid-19: Informationen & Schutzmassnahmen

Bergbahnen Arosa Lenzerheide Winter 2020/21

Liebe Gäste, liebe Zweitheimische, liebe Einheimische

Wir freuen uns, Sie in Arosa Lenzerheide begrüssen zu dürfen. Ihnen steht in der Wintersaison 2020/2021 das volle Angebot an Transportanlagen und Pisten zur Verfügung. Wir sind überzeugt, dass Sie in unserem Wintersportgebiet ausreichend Sicherheitsabstand vorfinden werden, damit Sie schöne und erholsame Tage verbringen können. Neue Weisungen und Erkenntnisse fliessend laufend in die Massnahmen ein:
Aktuelle Informationen

8. Februar 2021

Arosa Lenzerheide ist Teil der Betriebstestungen in Graubünden. Damit übernehmen wir Verantwortung für unsere Gäste und unsere Mitarbeitenden.

Die Arosa und Lenzerheide Bergbahnen haben sich klar für die Betriebstestungen ausgesprochen. Es ist uns wichtig, einen Beitrag zu leisten, damit unsere Gäste und Mitarbeitenden sichere und Erlebnisreiche Schneesporttage bei uns verbringen können

Während den nächsten Wochen lassen sich unsere Mitarbeitenden freiwillig, regelmässig und gezielt auf Covid-19 testen. Infizierte, symptomlose Personen können so früher isoliert werden und weitere Personen schützen.

Label Arosa Lenzerheide geprüft

Arosa Lenzerheide geprüfte Betriebe

Die Ferienregionen Arosa und Lenzerheide legen grossen Wert darauf, Gäste und Mitarbeitende so gut wie möglich vor Covid-19 zu schützen. Zu diesem Zweck sind in den Betrieben entsprechende Schutzkonzepte im Einsatz.

Das Label «Arosa Lenzerheide geprüft» zeigt, welche Betriebe sich zum besonderen Schutz vor dem Coronavirus verpflichtet haben.

Weiter nehmen die Bergbahnen Arosa Lenzerheide an den Betriebstestungen im Kanton Graubünden teil. Unsere Mitarbeitenden lassen sich freiwillig und regelmässig auf Covid-19 testen.

Wir wünschen Ihnen einen tollen und sicheren Aufenthalt in Arosa Lenzerheide!

LEITLINIEN FÜR IHREN SICHEREN BESUCH IN AROSA Lenzerheide

Wie sieht der Wintersportbetrieb aus?
kapazitaetsbegrenzung.png

Limitierung Anzahl Gäste

Die Anzahl der Gäste auf dem Berg ist ab dem 24. Dezember 2020 auf 70% eines Spitzentages limitiert. An Tagen mit sehr hohem Gästeaufkommen kann der Verkauf von Tickets online und an den Kassen eingestellt werden.

Gäste mit einer Jahres - oder Saisonkarte, Gäste von Hotels mit denen wir ein Saisonkarten-Kooperationsmodell haben sowie Gäste mit einem bereits erworbenen Ticket (online oder offline), haben weiterhin ungehinderten Zugang. Wir empfehlen, das Ticket online frühzeitig vor der Anreise zu buchen. Einzelfahrten für Fussgänger sind nicht von der Begrenzung betroffen.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Mund-Nasen-Schutz tragen

In allen Anlagen (Gondelbahnen, Pendelbahnen, Sesselbahnen, Skilifte), in allen geschlossenen Räumen der Bergbahnen sowie in allen Bergrestaurants herrscht eine Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes für Personen ab 12 Jahren.

Folgende Modelle von Mund-Nasen-Schutz sind für die Beförderung mit den Bergbahnen erlaubt und empfohlen.

Die Anstehbereiche sind so organisiert, dass eng zusammenstehende Personengruppen bestmöglich vermieden werden. Ebenfalls gilt die Tragpflicht eines zertifizierten Mund-Nasen-Schutzes bei Anstehzonen im Aussenbereich

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Kapazität in den Beförderungsanlagen

Der grosse Teil der Beförderungsanlagen in Arosa Lenzerheide befindet sich an der frischen Luft. Dies trifft auch für viele Einstiegsstellen zu. Bei den geschlossenen Anlagen werden wir bedarfsgerecht fahren, um die Risiken zu reduzieren.

In allen geschlossen Anlagen (Gondelbahnen, Pendelbahnen) gilt eine Kapazitätsbeschränkung von 2/3 der maximalen Plätze.

Unter dem Titel «Guten Morgen Arosa» haben die Verantwortlichen der Arosa Bergbahnen entschieden, die Sesselbahn Tschuggen Ost, die Gondelbahn Kulm, den Skilift Tomeli sowie die Sesselbahn Brüggerhorn bereits ab 8.20 Uhr in Betrieb zu nehmen. Weitere Informationen

symptomefrei.png

Symptomfrei

Mit dem Eintritt ins Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide und dem Passieren des Drehkreuzes bestätigen Gäste, dass sie gesund sind und keine Covid-19-Symptome aufweisen.

Gäste mit Covid-19-Symptomen ist es nicht erlaubt, ins Schneesportgebiet einzutreten.

verweigerung.png

Verweis aus dem Schneesportgebiet

Gäste, die sich nicht an die Vorgaben vom BAG und vom Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide halten, werden aus dem Schneesportgebiet verwiesen.

Beispiel: Bei Nichteinhalten der Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes erfolgt ein Verweis aus dem Schneesportgebiet.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Online Tickets & bargeldlos bezahlen

Ihre Vorteile beim Online-Kauf:

  1. Bei der direkten Ladung auf eine Keycard oder Ihren SwissPass verlieren sie keine Zeit beim Anstehen an unseren Verkaufsstellen.
  2. Sie profitieren von günstigeren Ticketpreisen.
  3. Aufenthaltsgäste haben in vielen Betrieben die Möglichkeit ihre Online-Tickets abzuholen.

Wir bitten Sie zudem, Ihr Ticket wenn immer möglich bargeldlos zu bezahlen.

Parking: Benutzen Sie in Arosa und Lenzerheide die folgenden Bezahllösungen: TWINT QR Code, ParkingPay, EasyPark, SeppApp

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Pandemie Absicherung

Unsere Jahres- und Saisonkarten sowie alle online gekauften Tickets verfügen über eine Pandemie-Absicherung, die zum Tragen kommt, wenn durch behördliche Anweisung der gesamte Gültigkeitsbereich des Tickets betroffen ist.

Mehr Informationen finden Sie in den FAQ.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Mitarbeitende

Die Mitarbeitenden der Bergbahnen Arosa Lenzerheide werden bezüglich der Schutzmassnahmen geschult und auf das Thema sensibilisiert.

Alle Mitarbeiter der Bergbahnen tragen einen zertifizierten Mund-Nasen-Schutz.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Bergrestaurants

Die Schliessung sämtlicher Gastronomiebetriebe wurde bis zum 30. April 2021 verlängert. In Arosa Lenzerheide können Sie sich weiterhin mit unseren Take Away Angeboten verpflegen:

Eine Liste über Take Away-Angebote in den Bergrestaurants finden Sie hier.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Reinigungs- & Desinfizierungsmassnahmen

Wir sorgen für die regelmässige Reinigung und Desinfektion der Toiletten und insbesondere von Kontaktflächen wie Haltestangen, Haltegriffe und Ablageflächen in Transportanlagen und Gebäuden.

  • Unsere Gäste und Mitarbeitende husten und niesen in ein Taschentuch oder die Armbeuge.
  • Unseren gebrauchten Mund-Nasen-Schutz entsorgen wir fachgerecht im Abfall. Den zertifizierten Stoff-Mund-Nasen-Schutz waschen wir täglich.

Generelle Schutzmassnahmen
So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Gründlich Hände waschen

Handhygiene ist im kommenden Winter noch wichtiger:

  • Gäste und Mitarbeitende waschen sich ihre Hände mehrmals am Tag gründlich.
  • Wir verzichten wo immer möglich auf Hände schütteln und lächeln unser Gegenüber während dem Aufenthalt auf dem Berg charmant an.
  • Weiter empfehlen wir die Benützung der grosszügig zur Verfügung gestellten Handdesinfektionsmittel.

Arosa Lenzerheide | © So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide

Abstand halten

Mit dem neuen Coronavirus können Sie sich anstecken, wenn Sie engen und längeren Kontakt zu einer infizierten Person haben. Indem Sie den nötigen Abstand (1.5 Meter) halten, schützen Sie sich und andere vor einer Ansteckung:

  • Halten Sie beim Anstehen Abstand zu den Personen vor und hinter Ihnen.
  • Schützen Sie besonders gefährdete Personen in Ihrem Umfeld durch Abstand.
  • In Gastronomiebetrieben dürfen Gäste die Maske nur dann ablegen, wenn sie an einem Tisch sitzen.

So schützen wir uns in Arosa Lenzerheide | © Arosa Lenzerheide

Eigenverantwortung zeigen

Bitte zeigen Sie Eigenverantwortung und schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Installieren und aktivieren Sie die Swiss Covid-APP und helfen Sie dadurch, das «contact tracing» zu optimieren.

Respektieren Sie unsere Gesundheits- und Hygiene Vorgaben und geniessen Sie Ihre Wintersporttage in Arosa Lenzerheide.

Bitte nutzen Sie für die Entsorgung von Einwegmasken die bereitgestellten Abfalleimer oder entsorgen Sie diese anderweitig fachgerecht.

Mund-Nasen-Schutz

Welcher Mund-Nasen-Schutz ist für die Beförderung mit den Bergbahnen erlaubt?

✅ Hygienemaske / medizinische Gesichtsmaske (Chirurgische Maske, OP-Maske)
Solche Masken schützen bei korrekter Anwendung vor allem andere Personen vor einer Ansteckung.  Die Masken sind zulässig.

✅ Industriell gefertigte Textilmaske (Community mask)
Solche Masken schützen bei korrekter Anwendung vor allem andere Personen vor einer Ansteckung. Die Swiss Nation COVID-19 Science Task Force hat eine Empfehlung ausgearbeitet, welcher solche Textilmasken entsprechen müssen. Die Masken nach dieser Norm sind zulässig.

✅ Atemschutzmaske (Filtering face piece (FFP) bzw. FFFP2- / FFFP3-Maske)
Diese Masken schützen die Trägerin oder den Träger vor festen und flüssigen Partikeln und Aerosolen. Solche Masken stehen medizinischem Personal für ihre Arbeit zur Verfügung. Diese Masken sind zulässig, werden aber vom BAG für den privaten Gebrauch nicht empfohlen.

❌ Weitere Masken (selbstgenähte Maske, Do-it-yourself-Maske usw.)
Solche Masken gewähren keinen zuverlässigen Schutz. Diese Art von Masken sind bei uns NICHT erlaubt.

❌ Schal, Tuch, Visiere
Schals oder Tücher schützen nicht ausreichend vor einer Ansteckung und haben nur eine beschränkte Fremdschutzwirkung. Sie ersetzen keine Maske. Visiere schützen die Augen vor einer möglichen Infektion durch Tröpfchen, jedoch ist eine Ansteckung über Mund oder Nase nicht auszuschliessen.

Sturmhauben
Sturmhauben schützen gegen Kälte auf der Skipiste. Sei schützen nicht ausreichend vor einer Ansteckung und haben nur eine beschränkte Fremdschutzwirkung. Sie ersetzen keine Maske. Diese Art von Masken sind bei uns NICHT erlaubt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Nein. Mit der Jahres- oder Saisonkarte oder einem bereits gekauften online Ticket besteht immer Zutritt und die bereits verkauften Tickets haben Vorrang. Bei Erreichen der Limite wird der weitere Verkauf eingestellt. An den Kassen kann in diesem Fall nur noch der Pickup von einem vorher online gebuchten Ticket stattfinden.

Ja, das Risiko besteht vor allem an Spitzentagen mit üblicherweise sehr hoher Auslastung. Wenn Sie sicher sein möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihr Skitickets im Voraus frühzeitig online zu buchen. In einzelnen Hotels können Sie das Ticket auch vorab kaufen.

Wenn Ihr Hotel in einem speziellen Kooperationsmodell mit uns arbeitet, dann haben Sie auch dort verfügbare Tickets. Dies betrifft die Hotels: Arosa Vetter Hotel, Blatter’s Arosa Hotel, Hotel Hohe Promenade, Hotel Prätschli, Robinson Club Arosa, Sunstar Hotel Arosa, Tschuggen Grand Hotel, Hotel Dieschen, Maiensässhotel GuardaVal, Berghotel Tgantieni, Valbella Resort, Arosa Mountain Lodge.

Nein. Es gibt keine Beschränkung bei den Einzelfahrten für Fussgänger.

Welcher Mund-Nasen-Schutz für die Beförderung mit den Bergbahnen erlaubt ist, erfahren Sie hier.

Aktuell sind wieder eine limitierte Anzahl Mund-Nasen-Schutz, Modell Halsbuff verfügbar.

In den lokalen Sportgeschäften können ebenfalls verschiedene Modelle gekauft werden. Folgende Modelle von Mund-Nasen-Schutz sind für die Beförderung mit den Bergbahnen erlaubt und empfohlen.

Der nachhaltig produzierte Maskenschal hat Kultpotential. Er wurde in der Schweiz vom unabhängigen Testinstitut SQTS geprüft und entspricht den Empfehlungen der Schweizerischen National Covid Science Task Force (BAG). Das Partikelrückhaltevermögen (Filtration der Aerosole, die ausgeatmet werden) ist mit 95% ausgezeichnet. Die Maske ist atmungsaktiv, wasserabweisend und waschbar. Zusätzlich wird die Maske mit der Schweizer Technologie «HeiQ Viroblock» beschichtet, um Trägerinnen und Träger sowohl vor Covid-Viren, aber auch vor anderen Viren und Bakterien zu schützen. Konkrete Testergebnisse und aktuelle Statements des vom Bundesamt für Gesundheit empfohlenen, renommierten, akkreditierten und für solche Tests zugelassene Testlabors Swiss Quality Testing Services (SQTS) finden Sie hier.

Der Schutz ist auch nach 30-maligem Waschen gegeben, wie Sie dem Bericht des Testlabors hier entnehmen können.

Gäste mit ärztlichem Attest werden nur mit Einzelfahrten als Fussgänger befördert. Dabei ist die Beförderung in Grossgondeln ausgeschlossen. Das Attest muss dem Bahnpersonal ohne Aufforderung vorgewiesen werden.

Können die Tage nicht genutzt werden, weil das gesamte Skigebiet aufgrund behördlicher Anordnung geschlossen werden musste, so werden die betroffenen Tage erstattet.

Wenn die Anreise aufgrund von behördlicher Anordnung nicht möglich ist, so kommt die Rückerstattungsregelung bei den Skitickets ebenfalls zur Anwendung. Den Nachweis für die nicht mögliche Anreise aufgrund von behördlichen Anordnungen muss dabei der Gast nachvollziehbar dokumentieren (z.B. Publikation der Behörde auf deren Website als Screenshot). Eine zwingende Quarantäne von über 5 Tagen bei der Einreise in die Schweiz oder bei der Rückkehr gilt ebenfalls als behördliches Verbot. Eine reine behördliche Empfehlung gilt nicht als Anordnung.

Sollte es zu einer erneuten Pandemie und behördlichen Anordnung zur Schliessung der gesamten Skigebiete kommen, sind Sie während der Saison 2020/21 wie folgt abgedeckt:

Bezahlter Preis x Ausfalltage infolge Pandemie/Epidemie
260 Betriebstage

Von der Schliessung muss das gesamte Gültigkeitsgebiet der Jahreskarte betroffen sein. Die Ausfalltage gelten ab Unterschreiten von 260 Betriebstagen als Folge der Anordnung. Entgangene Tage infolge des Kaufdatums werden in der Berechnung nicht berücksichtigt. Die Rückerstattung wird in Form einer Verrechnung mit dem Kauf der nächsten Jahreskarte oder als Gutschein ausgegeben.

Die Regelung findet Anwendung auf die TOPCARD und die Jahreskarte Arosa Lenzerheide Einheimisch mit Gültigkeit ab 2020/21. Bei der graubündenCard besteht eine gleichartige Regelung unter Berücksichtigung der höheren Anzahl Betriebstage. Mehr Informationen finden Sie hier.

VideoBotschaft für unsere Gäste

Wir unternehmen alles, damit Sie sich bei uns sicher und wohlfühlen. Die Sicherheit und die Gesundheit der Gäste, Mitarbeitenden und Bevölkerung haben oberste Priorität. Und bereits heute danken wir Ihnen für Ihre Unterstützung bei der Umsetzung der Schutzmassnahmen.

Aktuelle Lage, offene Betriebe und weiteres in den beiden Destinationen

Erfahren Sie mehr über die aktuelle Lage, geöffnete Betriebe & Restaurants sowie sämtliche Schutzkonzepte in den beiden Destinationen Arosa und Lenzerheide, sowie weitere Informationen zum Schutz unserer Gäste.