23. Dezember 2021

Neue Angebote für den Schneesportnachwuchs

Kinderland Kulmwiese | © Arosa Bergbahnen AG
Zappelbär Suchspiel | © Arosa Bergbahnen AG
Kinderland Kulmwiese | © Arosa Bergbahnen AG
Zappelbär Suchspiel | © Arosa Bergbahnen AG

Auf der Kulmwiese in Innerarosa ist das zweite öffentliche Anfänger-/Kinderland seit heute in Betrieb. Das Zappelbär-Suchspiel am Tschuggen, ein weiteres Element der Schneesport Erlebniswelt am Tschuggen, wird an Weihnachten eröffnet.

Kulmwiese als Einstiegsinsel in den Schneesport
Der einfache, barrierefreie, lebendige Zugang zum Schnee und zum Schneesport steht im Vordergrund des Gesamtkonzepts Schneesport Erlebniswelt Tschuggen, das die Arosa Bergbahnen AG im Jahr 2016 in die Wege leitete. Nach dem Honigland, der ersten öffentlichen und kostenlosen Einstiegsinsel in den Schneesport mit Eröffnung im Dezember 2017, steht ab sofort in der Kulmwiese in Innerarosa ein weiteres öffentliches Anfänger-/Kinderland bereit.

Der Übungslift in der Kulmwiese ist für alle Gäste, ob gross oder klein, sowie für die Schneesportschulen kostenlos benutzbar und täglich in Betrieb von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr (ab 22. Januar 2022 bis 16.30 Uhr). Das Übungsgelände wird unterteilt in einen frei zugänglichen öffentlichen Bereich und in einen Sektor für die Schneesportschulen. Die Kulmwiese wird von den Arosa Bergbahnen betrieben und unterhalten.

Zappelbär-Suchspiel im Tschuggengebiet
Beim neusten Spielelement der Schneesport Erlebniswelt tappt der zappelige Bär im Tschuggengebiet munter herum. Dabei sollte er längst die Winterruhe finden. Die jüngsten Schneesportler auf dem Zappelbär-Suchspiel helfen ihm bei einem Postenlauf mit Ski oder Snowboard, dass er müde wird. Im Tschuggengebiet verteilt finden die jungen Schneefans die Nahrung, die der Zappelbär für das Überwintern benötigt. Dabei kommt der Bär ganz schön ins Schwitzen, denn der Schnee hat sich über den Tschuggen gelegt. Die Tiere des Waldes sind seine Freunde. Von denen erfährt er, wie sie mit der Winterruhe umgehen. Das ist kurz erzählt die Geschichte des «Zappelbären».

Das hochwertig inszenierte und liebevoll ausgestaltete Bären-Suchspiel beginnt auf dem Tschuggen. Dort ist das Startportal mit Spielanleitung installiert. Aufmerksamkeit und ein gutes Auge sind nötig, denn die Posten sind etwas versteckt am Pistenrand zu erkunden. Den Winterspeck frisst sich der Zappelbär mit süssem Honig, Pilzen oder einem Strauch voller Heidelbeeren an. Unterwegs trifft er die Maus im Bau, das Schneehuhn im warmen Bett und das Eichhörnchen beim Zapfen zählen. Bei den einzelnen Posten gilt es, anhand der humorvoll gestalteten Spielanleitung das Schloss zur Stanzkarte zu öffnen. Sind auf der Spielkarte alle Stempel gesammelt, dann ist der Zappelbär bereit für die Winterruhe. Und für die Kinder gibt es beim Besuch in den Restaurants Tschuggenhütte oder Brüggerstuba eine feine Belohnung.

Neue Farbtupfer in der Schneesport Erlebniswelt Tschuggen
Die «Schneesport Erlebniswelt Tschuggen» ist ein Projekt der Arosa Bergbahnen, das zum Ziel hat, den Schneesport für den Nachwuchs in Arosa Lenzerheide attraktiv zu gestalten und zu fördern. Arosa will seinen Vorteil als Skigebiet im Dorf auf schneesicheren 1‘800 m ü.M. ausspielen und das Gebiet rund um den Tschuggen fantasievoll inszenieren. Die Umsetzung der Schneesport Erlebniswelt Tschuggen erfolgt nach einem mehrjährigen Etappenplan. Nach dem Honigland als öffentliche und kostenlose Einstiegsinsel zum Schnee im Jahr 2017 folgte im Jahr darauf die nächste Etappe mit dem schlafenden Tomelibär und dem Bärensnowpark beim Skilift Ried. Das neu installierte «Zappelbär-Suchspiel» ist die 3. Etappe im mehrjährigen Entwicklungsplan, die nun frei zugängliche öffentliche Kulmwiese gleich die 4. Etappe. Alle Gäste sind herzlich willkommen.