31. Mai 2022

Bär Sam hat grossen Tag verschlafen

Aktuelle News
Die Aussenanlage Süd im Arosa Bärenland | © Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN
Bär Sam in seiner Höhle | © Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN
Die Aussenanlage Süd im Arosa Bärenland | © Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN
Bär Sam in seiner Höhle | © Stiftung Arosa Bären / VIER PFOTEN

Das Bärenmännchen Sam, welches vor rund zehn Tagen im Arosa Bärenland ein neues Leben starten durfte, hätte heute zum ersten Mal die grosse Aussenanlage des Arosa Bärenlandes erkunden können. Mit Betonung auf hätte, muss man sagen. Denn Sam fühlt sich offensichtlich in seinem neuen Zuhause schon so wohl, dass er diesen grossen Moment verpasste und genüsslich in seinem Stall weiter döste. Um 11:30 Uhr wurde der Schieber ins frische Grün der Aroser Bergwelt geöffnet. Zum Erstaunen aller Beteiligten, hat Bär Sam sich dafür nicht wirklich interessiert. Stattdessen ruhte er in der Innenanlage weiter. Weder die strahlende Sonne noch das frisch verteilte Futter konnten die Schlafmütze aus der Ruhe bringen. Der Schieber bleibt nun weiterhin offen und Bär Sam kann den Schritt in den Aussenbereich mit seinen Bächlein, Teichen, Bäumen und Felsen jederzeit machen.

Die Mitbewohner Amelia und Meimo befinden sich zurzeit in einem anderen, aktuell abgetrennten Teil der Aussenanlage. Sams Schwester Jamila wird noch ein paar Tage in der Innenanlage verbringen. Weil sie in den Augen der Tierpfleger noch zurückhaltender und unsicherer wirkt, wird man dem gleichaltrigen Bärenweibchen noch ein bisschen mehr Zeit geben. 

Am Pfingstwochenende hat das Arosa Bärenland offen. Mit etwas Glück können Sie dann alle vier Bären in der Bündner Bergwelt zu beobachten. (Bitte beachten Sie, dass die Luftseilbahn Arosa-Weisshorn wegen einer Laufwerkrevision nicht in Betrieb ist.)