Jetzt Teilnehmen
****

Glückssteintrail

Das Quiz zum Rundweg

Spannende Fragen, welche die ganze Familie durch die Natur von Arosa führen. Auf dem Glückssteintrail folgen Sie einem lehrreichen Rundweg zu besonderen Pflanzen und Steinen, mitten durch ein eindrückliches Bergpanorama.

übersicht

Der Glücksstein-Trail beginnt mit der ersten Station im Alpengarten Maran. Insgesamt sind es sechs Stationen. Zu jeder Station gibt es Fragen. Löst Du das Quiz, so kannst Du Dir am Infoschalter von Arosa Tourismus einen Preis abholen.

Route: Alpengarten Maran - Maran - Prätschalp - Feuerstelle Ober Prätschsee - Maran - Alpengarten Maran
Zeitplanung: ca. zwei Stunden zuzüglich genügend Zeit zum Entdecken

Übersicht als PDF

Stationen und Fragen

Station 1: Alpengarten Maran

1. Frage: Wie heisst der 2653 m hohe Berg, den Du durch das Fernrohr siehst?
D. Schwarzhorn (dunkler Amphibolit)
J. Grünhorn (Alpweiden)
N. Weisshorn (Dolomit)

2. Frage: Wieso kann man in der Region Arosa afrikanische Gesteine finden?
B. Tsunamis transportierten Afrikanisches Gestein durch das Mittelmeer nach Arosa.
A. Da hier die Gesteine der Afrikanischen Platte auf die Eurasische Platte stossen.

 

Arnika, Frauenmantel, Thymian, Wegerich

Station 2: Magerweide auf Kalk

3. Frage: Sieh Dir die fünf Heilpflanzen genau an. Die Blätter einer Pflanze tragen oft kleine Wassertropfen. Sie sehen aus wie mit Perlen bestickte Feenmänteli. Welche Heilpflanze ist gemeint?
T. Frauenmantel
L. Thymian
S. Wundklee

Bilder: oben links Arnika, unten links Wegerich, oben rechts Thymian, unten rechts Frauenmantel
 

Wundklee

4. Frage: Welche drei Heilpflanzen helfen bei Husten?
M. Frauenmantel, Thymian, Wegerich
U. Thymian, Wegerich, Wundklee
Z. Frauenmantel, Wegerich, Wundklee

Wenn Du möchtest, kannst Du diese drei Heilpflanzen sammeln und zu Hause trocknen. Dann hast Du für
die nächste Erkältung Deine eigene Hustentee-Mischung.

Bild: Wundklee

Arnika, Frauenmantel, Thymian, Wegerich

Station 3: Kalkreiches Flachmoor

5. Frage: Suche Dir ein Wollgras. Untersuche den wolligen Kopf genau. Woraus besteht er?
A. Aus den Blüten
R. Aus den Samen

6. Frage: Woher kommt der Name Hochmoor?
I. Hochmoore kommen in höheren Lagen vor als die Flachmoore.
G. Die Oberfläche eines Hochmoores wächst über lange Zeit hinweg immer weiter in die Höhe.

Bild: Wollgras

Wundklee

7. Frage: Schätze, wie hoch Torfböden in Mooren durchschnittlich wachsen.
E. 1 mm pro Jahr
P. 50 mm pro Jahr

Bild: Torfmoos

Arnika, Frauenmantel, Thymian, Wegerich

Station 4: Hochstaudenflur

8. Frage: Sieh Dir die Blätter der vorgestellten Giftpflanzen genau an (und fasse sie dabei ja nicht an!). Kannst Du die Blätter links der richtigen Pflanze rechts zuordnen?
B. A = Blauer Eisenhut
     B = Gemeiner Germer
     C = Europäische Trollblume
F.  A = Europäische Trollblume
    B = Blauer Eisenhut
    C = Gemeiner Germer
S. A = Gemeiner Germer
    B = Europäische Trollblume
    C = Blauer Eisenhut

Station 5: Serpentin

9. Frage: Sieh Dir das Serpentingestein in der Umgebung genau an. Welches der drei abgebildeten Gesteinsarten ist wohl der hier vorkommende Serpentin?

 

10. Frage: Findest Du das Brillenschötchen? Kannst Du Dir vorstellen, woher die Pflanze ihren Namen hat? Welcher Pflanzenteil erinnert Dich an eine Brille?
A. Die Blätter
E. Die Spaltfrüchte
U. Die Blüten

Suche Dir Deinen eigenen Glücksstein aus.

Arnika, Frauenmantel, Thymian, Wegerich

Station 6: Dolomit

11. Frage: Schätze, wie alt die Silberwurz werden kann.
C. 10 Jahre
H. 50 Jahre
I. 100 Jahre

12. Frage: Sieh Dir das Dolomit-Gestein in der Umgebung genau an. Welche der drei abgebildeten Gesteinsarten ist wohl der hier vorkommende Dolomit?

Hast du das Quiz vollständig gelöst? Dann trage die Lösungen im Themenweg-Büchlein ein und zeige sie Arosa Tourismus und hol Dir Deinen Preis!

Arosa Tourismus
Sport- und Kongresszentrum
7050 Arosa
081 378 70 20