Tour de Ski: Das Event-Highlight zwischen Weihnachten und Neujahr

22. Dezember 2021
Nach dem Audi FIS Ski Weltcup Finale im März und dem UCI Mountain Bike World Cup im September steht zwischen Weihnachten und Neujahr der dritte und letzte Weltcup in der Ferienregion Lenzerheide im Jahr 2021 auf dem Programm – dieses Mal in der Sportart Langlauf. Mit der Tour de Ski startet eine der prestigeträchtigsten Touren im Langlauf-Sport in Lenzerheide. Ein Sprint- und ein Distanzrennen sorgen am 28. und 29. Dezember 2021 für Spektakel.
Kontaktdaten
Carmen Lechner
PR/Medien
Ferienregion Lenzerheide & Lenzerheide Bergbahnen AG

Die Organisatoren der diesjährigen Tour de Ski Lenzerheide sind auf Kurs. Anders als teilweise in den Vorjahren, wo die Organisatoren aufgrund der Schneeverhältnisse um die Durchführung bangen mussten, ist die Rennstrecke in diesem Jahr in einem perfekten Zustand. «Dank Snowfarming- und Snowfactory-Schnee konnten wir eine gute Grundlage erstellen. Die tiefen Temperaturen lieferten bereits früh optimale Bedingungen für die Beschneiung, sodass die Rennstrecke bereits heute auf Weltcup-Niveau präpariert ist», sagt OK-Präsident Hannes Parpan. Auch sonst läuft punkto Vorbereitung bisher alles reibungslos, auch wenn die aktuelle Situation um Covid-19 die Organisatoren herausfordert. Die kürzlich beschlossene Verschärfung von 3G auf 2G in Innenräumen hat auch Konsequenzen für die Tour de Ski Lenzerheide: Es braucht neue Konzepte, Strukturen und Abläufe – und nicht zuletzt eine saubere Kommunikation an alle involvierten Personengruppen. «Die aktuelle Situation erfordert von uns allen viel Flexibilität und die Bereitschaft, innert kürzester Zeit auf kurzfristige Änderungen zu reagieren. Wir lassen uns davon aber nicht verrückt machen, sondern versuchen, das Beste herauszuholen und einmal mehr eine unvergessliche Tour de Ski Lenzerheide auf die Beine zu stellen», so Hannes Parpan.

Auftakt in Lenzerheide
Für die Organisatoren in Lenzerheide ist es nach 13/14, 15/16, 17/18 und 19/20 bereits die fünfte Austragung, die kurz vor dem Jahreswechsel 21/22 auf dem Programm steht. Lenzerheide wechselt sich im 2-Jahresrhythmus mit dem Val Müstair als Schweizer Austragungsort der Tour de Ski ab. Bei der letzten Austragung im Jahr 19/20 verzeichnete Lenzerheide rund 10‘000 Zuschauer:innen. In diesem Jahr nehmen 100 Athletinnen und 125 Athleten aus insgesamt 31 Ländern teil. Neu hinzugekommen sind die Nationen Argentinien, Mongolei und Nigeria. Der Weltcup-Tross wird ergänzt von rund 300 Staff-Mitarbeitenden.

Programm und Strecken
Das Zentrum der Tour de Ski Lenzerheide ist die Roland Arena in Lantsch/Lenz. Die Biathlon-Anlage bietet mit einem grossen Stadion sowie einem funktionellem Nordic House die perfekte Infrastruktur für einen solchen Grossanlass. Hier befindet sich der Start- und Zielbereich sowie das Eventgelände mit Gastronomie. Nach den Trainings tags zuvor, beginnt die Tour am Dienstag, 28. Dezember 2021, mit einem Sprint der Damen und Herren in der freien Technik. Am Mittwoch, 29. Dezember 2021, folgt für die Damen ein Distanzrennen über 10 km klassisch im Einzelstart. Die Herren absolvieren kurz darauf 15 km, ebenfalls in der klassischen Disziplin und mit Einzelstart. Für das Gelingen des Anlasses stehen über 300 Volunteers aus der ganzen Schweiz mit viel Herzblut im Einsatz.

Letzter Schweizer Auftritt von Dario Cologna
Als besonderes Highlight der diesjährigen Tour de Ski Lenzerheide dürfte der Auftritt von Dario Cologna gewertet werden, ist es doch sein letztes Weltcup-Rennen auf Schweizer Boden – und dies erst noch in seinem Heimatkanton. Nach der Saison 2021/22 wird sich der beste Schweizer Langläufer aller Zeiten von der Weltcup-Bühne verabschieden. Bei seinem zweitletzten Heim-Auftritt im Rahmen des Davos Nordic Mitte Dezember 2021 war ihm der Exploit verwehrt. Er belegte bei der Davos-Dernière lediglich Platz 24. Ob es ihm beim Auftakt der Tour de Ski gelingt, seinen treuen und neuen Fans von einem Podestplatz aus ein letztes Mal zuzuwinken, wird sich zeigen. Die Tour liegt dem 35-Jährigen auf jeden Fall: Er feierte bereits vier Siege in der Gesamtwertung, wurde einmal Zweiter und einmal Dritter.

Ebenfalls nach der laufenden Saison Schluss ist auch für die Bündnerin Laurien van der Graaff. Sie feierte an der Tour de Ski Lenzerheide im Jahr 2017 einen Karrierehöhepunkt mit einem Sieg im Sprint. Als Letzter im Bunde wird auch der Aargauer Jovian Hediger zum letzten Mal an der Tour de Ski Lenzerheide in der Schweiz als Profisportler zu sehen sein. Ein Besuch lohnt sich also allemal, will man diese drei abtretenden Spitzensportler noch ein letztes Mal vor Ort so richtig anfeuern.

Veranstaltung draussen mit 3G – drinnen gilt 2G
Die Tour de Ski Lenzerheide wird als eine Veranstaltung mit 3G-Regelung durchgeführt, da sie draussen stattfindet. Zudem ist die Anzahl Zuschauer:innen auf 10‘000 pro Tag limitiert. Wer Innenbereiche besuchen möchte, dies betrifft Teile des VIP-Bereichs sowie einen Teil der Public-Verpflegung, benötigt nach den aktuellsten Richtlinien einen 2G-Status. Verpflegungsstände im Aussenbereich sind aber ebenfalls vorhanden.

Verfügbare Medienbilder

  • Impression Tour de Ski Lenzerheide 2019
    1. November 2021 | © Federico Modica
  • Impression Tour de Ski Lenzerheide 2019
    1. November 2021 | © Federico Modica
  • Impression Tour de Ski Lenzerheide 2019
    1. November 2021 | © Federico Modica