Nordic für Neulinge

Hinfallen. Aufstehen. Cool bleiben.

Du willst dich auf die schmalen Latten wagen und geschmeidig über die Loipen gleiten? Mit den folgenden Tipps und Tricks machst du von Anfang an eine gute Figur. Langlaufen lernen ist keine Raketenwissenschaft und problemlos erlernbar.
Nordic für Einsteiger:innen | © Sundroina Pictures

Langlaufen lernen – ganz einfach

Keine Angst, Langlaufen ist nicht schwer und kann jeder lernen. Wir helfen dir beim Einstieg in den Nordic Sport. Auf die Latten, fertig, los.

Tipps und Tricks für Anfänger:innen

Die wohl häufigste Frage, die sich Einsteiger:innen stellen. Welche Technik eignet sich besser für den Einstieg oder welche davon ist leichter? Für den Start wird meist die klassische Technik empfohlen. Bist du routinierter Inline-Skater oder Eisläufer mit solider Grundkondition, kannst du dich gleich an die Skating-Technik heranwagen. Unabhängig von deiner Sporterfahrung gilt «eines nach dem Anderen»: Konzentriere dich zuerst auf eine Technik und versuche nicht beide parallel zu lernen.

Für den Einstieg bist du gut beraten, das richtige Langlaufski-Set zu mieten. So kannst du verschiedene Möglichkeiten testen und merkst schnell, ob die Sportart überhaupt zu dir passt oder nicht. Die Sportshops in der Ferienregion unterstützen und beraten dich gerne bei der Wahl.

Essenziell ist eine atmungsaktive Sportkleidung. Wenn diese falsch ausgewählt wird, kommst du zügig ins Schwitzen und wirst müde oder sogar krank. Achte bei der Kleiderauswahl auf diese drei Faktoren:

Feuchtigkeitsausgleich: Atmungsaktivität ist ein Muss! Gute Materialien zum Langlaufen sind Merinowolle, Kunstfasern und Softshell-Stoffe.

Bewegungsspielraum: Hose und Oberteil respektive Jacke sollten so sitzen, dass genügend Spielraum vorhanden ist. Zu enge Kleidung schränkt dich bei der Bewegungsausführung ein.

Wasser- und Windschutz: Auch wenn du noch nicht mit 80 km/h über die Loipe rasen wirst, sollte deine Kleidung vor Wind und Wasser respektive Schnee schützen. Aber bitte nicht den Skianzug auspacken!

Hast du eine Fahrrad oder Jogging Ausrüstung für den Winter? Dann passt diese wunderbar. Handschuhe, Stirnband oder Mütze und Sonnenbrille nicht vergessen.

Zum Start deiner Karriere auf schmalen Latten empfehlen wir dir einen Langlaufkurs zu absolvieren. So bekommst du wertvolle Tipps zur Lauftechnik, zum Material und hast von Anfang an ein gutes Gefühl. Ob Schnupperkurs, privat Unterricht oder ein Einsteigerkurs in der Gruppe: Unsere Langlaufschulen haben das passende Angebot für dich.

Noch nie ist ein:e Meister:in vom Himmel gefallen und aller Anfang ist schwer. Aber hab Spass am Lernen und geniesse die Natur, frische Luft und Bewegung. Auch wenn du nicht schon am ersten Tag eine perfekte Figur machst – den Kaffee danach hast du dir trotzdem verdient.

Verbessere dank Slalomstangen, Schanzen und Steilwandkurven im Cross-Country Skill Park in der Roland Arena deine Lauftechnik.

Halte dich an diese zehn Regeln und keiner merkt, dass du erst angefangen hast:

  1. Nimm Rücksicht auf die anderen Loipennutzer:innen.
  2. Beachte Markierungen und Hinweisschilder und lauf stets in die vorgegebene Richtung und in der für die jeweilige Loipe vorgesehenen Lauftechnik.
  3. Auch beim Langlauf gilt das Rechts «fahr» gebot. Auf Doppel- und Mehrfachspuren wählst du somit die rechte Spur. Bist du in einer Gruppe unterwegs, lauft ihr alle hintereinander in der rechten Spur. Auf der Skating-Loipe gilt ebenfalls das Gebot, rechts zu laufen.
  4. Überholen darfst du rechts oder links. Die laufende Person vor dir muss nicht ausweichen, sollte dies jedoch, wenn möglich, machen.
  5. Bei Gegenverkehr weichst du nach rechts aus und gewährst dem abfahrenden Langläufer die Vorfahrt.
  6. Beim Überholvorgang und Begegnungen führst du deine Stöcke eng am Körper.
  7. Du passt Geschwindigkeit und Verhalten deinem Können, den Geländeverhältnissen, der Verkehrsdichte und der Sichtweite an. Du achtest darauf, dass der Sicherheitsabstand ausreichend gross ist.
  8. Kurze Pause gefällig? Wer stehen bleibt, tritt aus der Loipe. Dies gilt auch nach einem Sturz. Bitte mach die Loipe so schnell wie möglich frei.
  9. Bei Unfällen hilfst du, denn du kennst deine Verpflichtung.
  10. Im Falle eines Unfalles gibst du deine Personalien an. Egal, ob du beteiligt, betroffen oder Zeuge bist.

Die passenden Loipen für Neulinge

Flache Loipenabschnitte eignen sich für den Einstieg am besten. Von diesen haben wir einige, auch wenn das gesamte Loipennetz ziemlich coupiert ist.

Langlaufen in Lenzerheide | © Hannah Bichay

Warum du unbedingt Langlaufen lernen solltest

  • Es macht Spass und entspannt gleichzeitig.
  • Es entschleunigt. Du kannst die Natur in vollen Zügen geniessen.
  • Wie Oma schon sagte: Frische Luft tut dir gut!
  • Du benötigst keine Vorkenntnisse.
  • Das Unfallrisiko im Nordic Cruising ist eher gering.
  • Es hält dich fit!

In der Kürze liegt die Würze: die wichtigsten Tipps auf einen Blick

Geh es langsam an! Um Langlaufen zu lernen und verletzungsfrei zu bleiben, solltest du die Geschwindigkeit erst nach und nach steigern. Dein Körper muss sich erst an die neuen Bewegungen gewöhnen.

Zuerst die klassische Technik erlernen und später das Skaten! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, also lieber Step by Step, so haben es auch die Profis gelernt.

Kleine Ziele setzen! So kannst du dich selbst motivieren und der Skilanglauf bleibt spannend für dich.

Dranbleiben! Auch wenn nicht alles gleich so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast. Regelmässiges Training wird dich immer besser machen. Also: üben, üben, üben!

Geniesse es! Die wichtigste Regel zum Schluss: Geniesse die Natur und die gute Luft und hab viel Spass – das ist wichtiger als jede Perfektion von Technik.

Nordic Angebote

Koordination. Faszination. Ausdauer. Finde passende Angebote. This is nordic by Lenzerheide.