Wanderwege und Wandertouren in Lenzerheide

Wege zum Glück in Graubünden

Die zahlreichen Wandertouren und Wanderwege in der Ferienregion Lenzerheide führen dich durch die weltberühmte Schweizer Berglandschaft. Plane deine individuellen Wanderferien in Graubünden – und geniesse die Vorfreude.

Einkehrtipp

  • Bergsommer am Heidsee

    Restaurant mit einmaligem Seeblick, naturnahe und lokale Bergküche, Sonnenterrasse, hausgemachte Kuchen. Arven-Chic-Zimmer mit Seesicht.
    Seehof Valbella Werbung

Die besten Wandertouren in Lenzerheide

Unsere Ferienregion Lenzerheide ist das perfekte Ziel für alle, die gerne wandern und die Natur geniessen. Mit den majestätischen Bergen und der atemberaubenden Landschaft ist Lenzerheide ein Paradies für Wandernde. Egal für welche Route du dich entscheidest, sie wird dir in Erinnerung bleiben. Pack deine Wanderschuhe und erkunde die Wanderwege in der Ferienregion Lenzerheide.

wanderer-aufstieg.jpg

Geführte Wandertouren

Gemeinsam Graubünden mehr entdecken.

Lass dich von ausgebildeten und erfahrenen Wanderleitern:innen begeistern. Sie bringen dir die eindrucksvolle Naturlandschaft noch näher. Eine lehrreiche Erfahrung für neue Wandererlebnisse. 

1 Ergebnis
1 Ergebnis
wanderer-feldstecher.jpg

Deine eigene Wandertour planen

Du möchtest deine Tour selbst planen? Mit dem Regioportal Arosa Lenzerheide ein Erlebnis. Nutze das Online-Planungstool für detaillierte Ergebnisse. Und sieh dir deine Tour in einem 3D-Flug an.

Zum Tourenplaner
kuehe-wiese.JPG

Mutterkühe auf Weiden

Respekt vor Neugier

Im Sommer leben viele Mutterkühe mit ihren Kälbern auf der Alp. Wie alle Mütter wollen sie ihren Nachwuchs schützen. Menschen und Tiere können deshalb als Bedrohung wahrgenommen werden. Folgende Verhaltensregeln helfen dir sicher über die Weide.

Verhaltensregeln im Umgang mit Rindern und Hunden

Rinder haben wie wir eine Individualzone. Wird diese verletzt, fühlen sich die Tiere bedrängt. Ein Angriff auf Menschen dient meist zum Schutz. Für sich selbst, die Herde oder Jungtiere. Halte Distanz, um die Rinder nicht zu beunruhigen. Gehe in jedem Fall ruhig an ihnen vorbei.

Kuhmütter wollen ihre Kälber schützen. Sie mögen es nicht, wenn Fremde ihren Nachwuchs berühren. Die Mütter behalten ihre Kleinen stets im Auge. Bei Unstimmigkeiten können sie heftig reagieren. Nähere dich den Kälbern darum nicht.

Rinder ordnen Hunde immer als Raubtier ein – unabhängig von Aussehen und Grösse. Nimm deinen Hund an die Leine. Umgehe die Rinder möglichst ruhig und grossräumig. Meide direkten Kontakt mit der Herde.

Weitere Informationen für deinen Wandertag