28. Mai 2021

Alpen Challenge Lenzerheide kann stattfinden

alpen-challenge-2019-mystisch.jpg
alpen-challenge-2019-gruppe-dorf-aufstieg.jpg
alpen-challenge-2019-teilnehmer-aufstieg.jpg
alpen-challenge-2019-mystisch.jpg
alpen-challenge-2019-gruppe-dorf-aufstieg.jpg
alpen-challenge-2019-teilnehmer-aufstieg.jpg

Die Alpen Challenge Lenzerheide findet nach einem Jahr Pause wieder statt. Am 13. Juni 2021 dürfen 1000 Radbegeisterte wieder in «Europas schönsten Radmarathon» starten. Der Radklassiker mit Start und Ziel in der Roland Arena in Lantsch/Lenz gehört zu den ausgewählten Pilotveranstaltungen des Kantons Graubünden, bei denen Erfahrungen im Umgang mit Grossveranstaltungen gesammelt werden sollen.

Weitere Startplätze stehen zur Verfügung
Der Radmarathon gehört zu den härtesten der Alpen und führt mit Start und Ziel in der Roland Arena in Lantsch/Lenz über die Alpenpässe Albula, Julier, Maloja und Splügen. Normalerweise starten über die zwei Renndistanzen rund 1300 Radbegeisterte aus ganz Europa. Die festgelegte Obergrenze von 600 Teilnehmenden wurde vom Kanton Graubünden nun auf 1000 erhöht. Somit werden auch Personen auf der Warteliste berücksichtigt und es stehen sogar weitere Startplätze zur Verfügung.

Neben der weiteren regulären Vorbereitung auf die Alpen Challenge Lenzerheide, wird rund um den Radmarathon noch ein umfangreiches Schutzkonzept erarbeitet. Zentraler Teil der Massnahmen, zu denen Erfahrungen auch für künftige Grossveranstaltungen gesammelt werden, ist ein Testsystem mit eindeutiger, fälschungssicherer Personenidentifizierung. Getestet werden zur Alpen Challenge Lenzerheide alle teilnehmenden Personen, Organisation und Voluntaris.

Die Ferienregion Lenzerheide freut sich auf die Durchführung des Radklassikers.