Hörnli - Urdensee - Ochsenalp - Scheidegg - Prätschli - Arosa

Eine eindrückliche Wanderung von Aroser Hörnli durch das sagenumworbene Urdental über die Ochsenalp nach Arosa. Die im 2014 eröffnete Urdenbahn, das Herzstück von der Skigebietsverbindung Arosa Lenzerheide, schwebt über das eindrückliche Tal. Danach steigt der Weg kühn entlang der steilen Bergflanke unter dem «Weisshorn» und dem markanten «Güdaspitz» . Vom «Gatter» führt der Weg flach bis zur «Ochsenalp». Nach einem kurzen Stopp im Ochsenalp Beizli, mit einer atemberaubenden Aussicht bis in die Kantonshauptstadt Chur, gehts gestärkt weiter übers Prätschli zurück nach Arosa. 

Zum Start der Wanderung gelangt man ganz patschifig mit der Hörnligondel. Ab der Bergstation Hörnli gehts los mit der landschaftlich eindrücklichen Rundwanderung.

Ein geschlängelter Wanderpfad führt Sie vom Hörnli runter zu dem kristallklaren Urdensee. Der Urdensee liegt auf 2'249 m. ü. M. bei Sonnenschein schimmert der See türkisblau, fast schon magisch.

Weiter führt der Wanderweg zur Alp Innerurden. Anschliessend führt der Urder Alpweg Sie zu den "Löser" zum tiefsten Punkt der Wanderung.

Der Weg führt durch den Wald, manchmal steiler, manchmal weniger steil immer bergauf. Sobald man über die Baumgrenze kommt, schlängelt er sich nun flacher bis auf die Ochsenalp und gibt einen atemberaubenden Blick frei auf das Tal Schanfigg. Anschliessend geniesst man die Wanderung zwischen Heidelbeerstauden und Wacholderbüschen über die Scheidegg, vorbei am idyllischen Scheideggsee zum Prätschli. Vom Prätschli fährt der Bus zurück ins Dorf Arosa. Wer zu Fuss ins Zentrum geht, gelangt durch den Wald über die Prätschlistrasse zurück nach Arosa.