Neue Bike Kingdom App: Lenzerheide setzt Meilenstein in Sachen Tourismus-Digitalisierung

24. Juni 2020
Die Ferienregion Lenzerheide lancierte auf die Bike Saison 2020 das Bike Kingdom Lenzerheide – eine Welt, in der sich alles um das Mountainbiken dreht. Die Mountainbiker werden in den Mittelpunkt gestellt, wobei Lenzerheide auf den herkömmlichen politischen Tourismus-Wirrwarr verzichtet und eine faszinierende Symbiose zwischen einer realen und digitalen Welt des Action Sport kreiert. Dies geschieht mithilfe der eigens dafür entwickelten Bike Kingdom App, die für Emotionen, Zugehörigkeit und Anerkennung für gefahrene Bike Trails sorgt.
Kontaktdaten
Carmen Lechner
PR/Medien
Ferienregion Lenzerheide & Lenzerheide Bergbahnen AG
T +41 81 385 57 30
carmen.lechner@lenzerheide.com

Ein Königreich, zwei Bikeparks, sechs Regionen, 900 Kilometer Singletrails – das ist das neue Bike Kingdom Lenzerheide, wofür sich Lenzerheide, Arosa und Chur zu einer der grössten Bike Regionen der Alpen zusammengeschlossen haben. Die Ferienregion Lenzerheide startet mit dieser Destinations-übergreifenden Marke in eine neue Bike Ära, wobei das Thema Mountainbiken jene Grösse und Wichtigkeit erhält, auf die in den letzten Jahren hingearbeitet wurde. Lenzerheide geht mit Bike Kingdom bewusst einen Schritt weiter und ruht sich nicht auf dem Erfolg der letzten Jahre aus – im Gegenteil: Lenzerheide als «Next Level Mountain Bike Destination» ist das Ziel der Neupositionierung.

App als zeitgenössischer Kommunikations- und Vertriebskanal
Die Bike Kingdom App ist ein digitaler Begleiter, der das Bike Erlebnis in Lenzerheide prägt. «Das Ziel ist es, die Pain-Points entlang der Customer Journey zu eliminieren. Die App soll den Gast während seinem Bike-Abenteuer begleiten und durch personalisierte Tipps sicherstellen, dass jeder der in Lenzerheide Mountainbiken kommt, mit dem bestmöglichen Erlebnis wieder nach Hause fährt», sagt Marc Schlüssel, Leiter Marketing der Lenzerheide Marketing und Support AG. So sind auf der App Live-Informationen wie der Status der Lifte oder Trails zu finden, wo die nächste Bike-Servicestation liegt und einen Shop mit kuratierten Angeboten für Biker. Bei einer solchen herkömmlichen Destinations-App bleibt es aber nicht. Durch die GPS-Aufzeichnung ist es möglich, dem Gast personalisierte Tipps zu präsentieren und ihn auf Trails aufmerksam zu machen, die ihm ebenfalls gefallen könnten. «Die App begleitet unseren Gast entlang seines Ferienerlebnisses und bietet ihm automatisiert die für ihn relevanten Informationen und Angebote. Familien werden somit kinderfreundliche Routen gezeigt, während zum Beispiel Nutzern, die nicht vor Ort sind, nicht mit Mittagsmenüs von Bergrestaurants belästigt werden. Sie steht wie kein anderes Element des neuen Bike Kingdoms für unser digitales Mindset und unsere Marschrichtung für die Zukunft. Wir freuen uns mit dieser Verknüpfung aus realer und digitaler Welt einen Meilenstein im Tourismus gesetzt zu haben», so Marc Schlüssel weiter.

Moderne Ritterspiele mit digitaler Unterstützung
Ein weiterer USP der App ist das Konzept der Gamification und Gratification. Ganz dem Trend von Virtual Reality entgegengesetzt, wo zu Hause auf der Couch durch Lenzerheide gebiket werden könnte, nutzt die Ferienregion die Technologie, um das reale Bike-Erlebnis zu stärken. Die zentralen Elemente des neuen «Bike Spielplatzes» sind die Challenges sowie das Clan Battle. Bei den Challenges kann sich jeder App-Nutzer individuelle Belohnungen erspielen, indem er beispielsweise 500 Höhenmeter an einem Tag absolviert oder dreimal die Rothornbahn an einem Wochenende nutzt. Neben den digitalen Badges gibt es zur Belohnung zum Beispiel dann ein kühles Getränk an einer Bar in der Region oder einzigartiges Merchandise. Bei den sogenannten Clan Battles kommt der Community-Gedanke zum Tragen. Jeder App-nutzende Rider im Bike Kingdom kann einem der drei Clans «Flow», «Drop» oder «Shred» beitreten und zusammen mit seinen Clansmen im täglichen Clan Battle versuchen, die einzelnen Regionen des Bike Kingdom zu erobern bzw. zu verteidigen. Der siegreiche Clan wird mit exklusiven Vorteilen im Bike Kingdom belohnt.

Corona-Prävention dank GPS-Daten
Auch unter dem Gesichtspunkt der Corona-Prävention ist die App von grossem Vorteil. Durch die GPS-Aufzeichnung ist es möglich, das Fahrverhalten des Bikers zu analysieren und ihm personalisierte Bike Erlebnisse zu präsentieren. Dadurch können Hotspots evaluiert und Alternativen vorgeschlagen werden, so wie dies die Ferienregion Lenzerheide in der gesamten Sommerkommunikation mittels der Kampagne #entdeckelenzerheide tut. Für die Biker heisst dies konkret, dass sie mit Hilfe der App besser in den sechs verschiedenen Region «verteilt» werden können und sie von massgeschneiderten Tipps profitieren.

Die neue Bike Kingdom App steht kostenlos als Download für iOS- und Android-Systeme zur Verfügung. Alle Informationen finden sich auf der Webseite bikekingdom.ch.

Verantwortlich bei Lenzerheide Marketing und Support AG: Marc Schlüssel (Leiter Marketing), Pascal Krieger (Brand Manager), Caspar Mücke (User-Engagement), Carmen Hartmann (PR/Medien); Weitere Verantwortliche: Inside labs: Kris Paasila, Michael Krähenbühl, Curdin Barandun, Daniel Medina, Julian Vaupel, Stefanie Jakob (App Konzeption und Entwicklung), Creative Intelligence Society: Niels Schäfer, Simon Smit, Sebastian Durband, Matthias Adolf (Strategie und Konzept).

Verfügbare Medienbilder

  • So sieht die neue Bike Kingdom App aus
    24. Juni 2020 | © Ferienregion Lenzerheide
  • Der digitale Kompass ist ein Muss für alle Biker
    24. Juni 2020 | © Ferienregion Lenzerheide
  • Die App steht ab sofort zum Download bereit
    24. Juni 2020 | © Patrick Julier