So schützen wir uns in der Ferienregion Lenzerheide

22. Dezember 2020
Die Ferienregion Lenzerheide bereitet sich in diesen Tagen intensiv auf die bevorstehenden Feiertage und die dadurch erwarteten Besucherströme an Zweitheimischen und Gästen vor. Die Destinations-eigene Corona Taskforce mit Vertretern aus der Tourismusorganisation, den Gemeinden, der Bergbahnen, Gastgewerbe usw., ist hierbei im Lead. Oberste Priorität haben die Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung.
Kontaktdaten
Carmen Lechner
PR/Medien
Ferienregion Lenzerheide & Lenzerheide Bergbahnen AG
T +41 81 385 57 30
carmen.lechner@lenzerheide.com

Maskenpflicht an diversen Orten in den Dörfern sowie am Heidsee
Gestützt auf die Vorgaben des Bundes führen die Gemeinden Vaz/Obervaz, Lantsch/Lenz und Churwalden per Mittwoch, 23. Dezember 2020, eine Maskenpflicht an hoch frequentierten Orten in der Ferienregion Lenzerheide ein. Konkret gilt die Maskenpflicht hier:

Lenzerheide
•    Im Dorfzentrum ab Café Aurora bis zum SPAR Supermarkt und Volg / Zentrum Lai
•    Auf dem Fussgängerweg rund um den Heidsee (Loipe ist ausgenommen)

Valbella
•    Vor dem SPAR Supermarkt

Lantsch/Lenz
•    Auf dem Areal der Biathlon Arena Lenzerheide (inkl. Parkplatz Foppa)
•    Ab Hotel Sarain bis Volg
•    Beim Skilift Lantsch/Lenz

Churwalden
•    Zwischen Hotel Restaurant Post und Migros

Parpan
•    Parpan Post bist Parkplatz Heimberg (Strasse)
•    Parkplatz Heimberg bis Sesselbahn Heimberg (Strasse)
•    Sesselbahn Heimberg bis Parpan Post (Fussgängerweg)

Lain
•    Bushaltestellen Lain und SPAR Supermarkt

Die Maskenpflicht gilt für Personen ab 12 Jahren.

Massnahmen der Bergbahnen
Auch im Schneesportgebiet Arosa Lenzerheide gilt in allen Anlagen (Gondelbahnen, Pendelbahnen, Sesselbahnen, Skilifte), in allen geschlossenen Räumen sowie bei den Anstehzonen im Aussenbereich eine Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes für Personen ab 12 Jahren. Gäste, die sich nicht an die Maskenpflicht halten, können aus dem Schneesportgebiet verwiesen werden.

Zudem wird die Anzahl Gäste auf dem Berg per Donnerstag, 24. Dezember 2020, bis und mit Sonntag, 3. Januar 2020, auf 70 Prozent eines Spitzentages limitiert. An Tagen mit sehr hohem Gästeaufkommen kann der Verkauf von Tickets sowohl an den Kassen als auch im Onlineshop eingestellt werden. Aus diesem Grund wird empfohlen, Tickets online und frühzeitig vor der Anreise zu buchen. Einzelfahrten für Fussgänger sind nicht von der Begrenzung betroffen. Gäste mit einer Jahres- oder Saisonkarte,  mit einer Karte eines Hotels, mit denen ein Saisonkarten-Kooperationsmodell besteht, sowie Gäste mit einem bereits erworbenen Ticket (via Kasse oder Onlineshop) haben weiterhin ungehinderten Zugang. Was weiterhin gilt, ist die Kapazitätsbeschränkung in den Beförderungsanlagen von 2/3 der maximalen Plätze. Die Anlagen fahren zudem bedarfsgerecht, damit eine Bildung von Warteschlangen so gut als möglich verhindert werden kann.

Neu ist auf Beschluss der Regierung des Kantons Graubünden zudem der Ausschank und der Konsum von Alkohol im gesamten Schneesportgebiet untersagt. Sämtliche Gastronomiebetriebe bleiben weiterhin bis voraussichtlich 22. Januar 2021 geschlossen. Diverse Gastronomiebetriebe bieten allerdings ein Take-Away-Angebot an. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite arosalenzerheide.swiss/coronavirus.

Einsatz von Winter Rangern
Während in der Sommer- und Herbstsaison sechs Personen zum Team der Heidsee Ranger zählten, wurde diese Anzahl für den Winter aufgestockt. Das Ranger Team – neu unter dem Namen Winter Ranger – zählt aktuell 25 Personen und wird weiter ausgebaut. Die Winter Ranger können von sämtlichen Leistungsträgern der Ferienregion Lenzerheide gebucht werden. Sie sollen den Leistungsträgern helfen, die geltenden Corona-Schutzmassnahmen in ihrem jeweiligen Betrieb umzusetzen und zu kontrollieren – sie sind aber kein Ersatz für Sicherheitsleute wie Polizei oder Securitas. Nach wie vor sind die Winter Ranger als Gastgeber der Ferienregion und «mobiles Informationsbüro» zu verstehen. Zuständig für die Vermittlung ist die Lenzerheide Marketing und Support AG. Die Winter Ranger werden bereits seit rund drei Wochen in der gesamten Ferienregion eingesetzt und liefern wichtige Erkenntnisse, die zur Optimierungen bei der Umsetzung der diversen Schutzkonzepte beitragen.

Die Corona Taskforce der Ferienregion Lenzerheide empfiehlt dringend, wenn immer möglich die Dorfzentren zu Randzeiten aufzusuchen, damit grössere Menschenansammlungen und damit verbundene Wartezeiten in Anstehbereichen bei Geschäften oder Take-Away-Möglichkeiten vermieden werden können. Als zusätzliche Massnahme verkehrt der Sportbus per sofort häufiger zu Stosszeiten, damit sowohl bei den Haltestellen als auch im Sportbus selbst Menschenansammlungen so gut als möglich vermieden werden können.