633 Medergen - Arosa

Nach kurzem Einfahren nach Litzirüti sind Kletterer-Qualitäten gefragt. Doch wird es oben mit tollen Eindrücken und einem ebenso tollen Singletrail belohnt. Auf der Abfahrt nach Litzirüti können die Muskeln gelockert werden, bevor der Schlussanstieg nochmals alles verlangt.

Die Rundtour bietet neben landschaftlichen Highlights auch kulturelle Aspekte, fährt man dabei an intakten Walsersiedlungen vorbei und kann sich an das Leben von Früher besinnen. Von Arosa geht's via Stausee nach Litzirüti. Ab da empfiehlt es sich die ersten Höhenmeter gemütlich anzugehen, denn der Weg nach Medergen ist lang und steil. Doch schon von weitem grüssen die von der Sonne braungebrannten Häuser, und kein störendes Gebäude trübt das idyllische Bild dieser Walsersiedlung. Der ideale Ort für eine kurze Rast im gemütlichen Gasthaus «Alpenrose».

Frisch gestärkt fährt es sich besser zum Seebjiboden und man kann den spektakulären Blick ins Sapünertal und auf die wuchtige Chüpfenflue geniessen. Auf herrlichen Singletrails kann sich jeder Biker austoben und seine technischen Qualitäten ausprobieren. In Chüpfen angekommen steht einem eine längere Abfahrt nach Langwies bevor. Auf Forstwegen kann man gemütlich 500 Höhenmeter nach unten cruisen und den Blick ins Schanffiggertal geniessen.

Nach der Überquerung der Plessur steht der Schlussanstieg bevor. Die ersten Kilometer im stillen Wald bergauf erreicht man Litzirüti, wo man auf die bekannte Strecke Richtung Stausee – Arosa einbiegt.